Apple wickelt Beats-Support bald selbst via Chat ab

Probleme mit Beats? Apple hilft! Wie 9To5Mac berichtet, will Apple einen eigenen Web-basierten Kundendienst einführen, der sich ausschließlich rund um die Anliegen und Probleme bezüglich der gesamten Beats-Produktpalette kümmern soll.

Bereits im August 2014 hieß der iPhone-Gigant seine neue Tochter Beats ganz offiziell in der Apple-Familie willkommen. Nach der milliardenschweren Übernahme des Kopfhörer-Imperiums von Dr. Dre. gut ein halbes Jahr später soll nun auch der Beats-Kundendienst endgültig nach Cupertino übersiedeln. Denn Apple will seinen Support für die Beats-Hardware wie Lautsprecher oder Kopfhörer weiter ausbauen.

Beats-Probleme liegen in Apples Händen

Wie 9To5Mac erfahren haben will, startet Apple bereits am Montag, den 23. Februar 2015, einen eigenen Web-basierten Kundendienst, der sich per Chat um alle Anliegen von Beats-Kunden kümmern soll. Über die Apple-Support-Seite können sich die Kunden dann per Instant Messanger an einen Kundendienst-Mitarbeiter wenden, der bei allen Fragen rund um die Dr. Dre-Produkte behilflich sein soll.

Bereits im Januar hat Apple damit begonnen, den telefonischen Beats-Kundendienst komplett in das eigene Unternehmen zu holen. In der Zeit nach der Übernahme wurde Apple noch vom ausgelagerten Support-Team des Kopfhörerherstellers unterstützt. Ende 2014 begann Apple zudem, Service-Leistungen für Beats-Kopfhörer in seinen eigenen Apple Stores anzubieten. Ab kommender Woche soll dann der Kundendienst via Internet die vollständige Integration des Beats-Support-Teams in die Apple-Familie komplett machen.


Weitere Artikel zum Thema
Huaweis EMUI 5.1 erhält GoPro-Schnitt­soft­ware Quik
Michael Keller
Weg damit !7Über die Gallerie des Huawei P10 gelangt Ihr zur Quik-App
Huawei und GoPro haben auf dem MWC 2017 eine Kooperation verkündet: Die Videoschnitt-App Quik soll fester Teil von EMUI 5.1 sein – auf dem Huawei P10.
ZTE Blade V8 Mini: Einstei­ger-Smart­phone mit Dual-Kamera vorge­stellt
Michael Keller
Das ZTE Blade V8 Mini bietet einen Fingerabdrucksensor auf der Rückseite
ZTE hat auf dem MWC 2017 zwei Ableger seines aktuellen Top-Smartphones vorgestellt: das Blade V8 Mini und das Blade V8 Lite.
Lenovo Tab 4: Tablet-Reihe rich­tet sich an Kinder und Ange­stellte
Das Lenovo Tab 4 kann optional mit einem "Productivity Pack" (links) oder "Kids Pack" (rechts) erworben werden
Die Lenovo Tab 4-Reihe soll sich an Kinder und Angestellte richten: Entsprechende Zusatzpakete sollen von Nutzern gebucht werden können.