Beats by Dr. Dre Wireless: News und Fotos

Testergebnis
6.7
Beats by Dr. Dre Wireless
Top
  • Bass-Sound
  • bequemer Sitz
  • lange Akkulaufzeit
  • kabellose Nutzung
  • gute Geräuschdämmung
Flop
  • mäßige Höhen und Mitten
  • anfällige Hochglanzoptik
  • undifferenzierter Sound
  • instabile Verarbeitung
  • Platzierung des USB-Eingangs

Bluetooth und Freisprecheinrichtung: Die Kopfhörer Beats by Dr. Dre Wireless ermöglichen eine kabellose Verbindung mit dem Abspielgerät auf eine Entfernung von bis zu zehn Metern. Mit allen Bluetooth-fähigen Geräten kann der Anschluss über Bluetooth 2.1 hergestellt werden, egal ob mit dem Smartphone, PC, Mac oder MP3-Player. Aber auch per Klinkenkabel lassen sich Geräte an die Beats by Dr. Dre Wireless anschließen.

Durch das integrierte Mikrofon ist auch Telefonieren mit den Kopfhörern problemlos möglich. Wie bei den kabelgebundenen Kopfhörern der Reihe kommt der Sound auch bei den Beats wireless typisch mit besonders starken Bässen daher – die mitunter die Höhen überlagern können.

Tragekomfort und Bedienung

Die Maße des Gerätes betragen 232 x 174 x 134 mm bei einem Gewicht von ungefähr 249 Gramm. Durch die gute Polsterung entsteht auch bei längerem Tragen der Kopfhörer kein Druck auf den Ohren und bieten einen angenehmen Tragekomfort. Über ein Bedienfeld an den Kopfhörern kann beispielsweise der Musiktitel gewechselt oder ein Anruf entgegen genommen werden. Die Laufzeit des Akkus wird vom Hersteller mit zehn Stunden angegeben – über das mitgelieferte USB-Kabel kann dieser beispielsweise über den PC wieder aufgeladen werden.

Die kabellosen Beats-Kopfhörer sind in den Farben Blau, Rot, Silber, Weiß oder Schwarz erhältlich. Die Kopfhörer Beats by Dr. Dre Wireless sind seit dem dritten Quartal 2012 im Handel. Der Einführungspreis betrug 259 Euro.

Alle Spezifikationen
Anbieter/EntwicklerBeats Electronic
Audio-Übertragungsbereich20-20000 (Hz - Hz)
Bluetoothja
Fernbedienungja
FormfaktorOn-ear
Akkulaufzeit10 h
Gewicht210 g
Farbeblau, rot, schwarz, silber, weiß
StatusAusverkauft
Alle passenden Tipps
Fitnesstracker werden immer beliebter: Mit den Gesundheitsdaten solltet ihr jedoch vorsichtig umgehen.
Fitness­tra­cker Daten: Noch Weara­ble oder schon ein medi­zi­ni­sches Gerät?
Felix Fischaleck

Tracker erfreuen sich immer größerer Beliebtheit. Wir verraten euch, was ihr bei erhobenen Fitnesstracker Daten alles beachten müsst.

So bedient ihr euer Smartphone mit Handschuhen.
Smart­phone mit Hand­schu­hen bedie­nen: 3 prak­ti­sche Winter-Tipps
Tobias Birzer

Ihr steht immer wieder vor der Herausforderung, euer Smartphone mit Handschuhen zu bedienen? Wir haben drei Lösungen für euch.

Diese Smartphone-Hüllen sind umweltfreundlich.
Nach­hal­tige Handy­hül­len: So schützt ihr euer Smart­phone und die Umwelt
Viktoria Vokrri

Ihr seid auf der Suche nach einer nachhaltigen Handyhülle? Wir haben einige umweltschonende Alternativen für euch.

Die Sonos One solltet ihr nicht mit Mo­bi­li­ar und Deko zustellen
Sonos einrich­ten: So macht ihr eure Laut­spre­cher einsatz­be­reit
Lars Wertgen

Ihr wollt eure Sonos einrichten? Dies ist relativ einfach. Wie das Vorhaben rasch gelingt und was ihr beachten solltet: Wir verraten es euch.

Wie schützt ihr euer Google Pixel 3a am besten? Wir haben für euch interessante Cases aufgespürt.
Google Pixel 3a Hüllen: Diese schi­cken Cases schüt­zen euer Smart­phone
Felix Fischaleck

Welche Cases schützen das Google Pixel 3a am besten? Wir haben für euch die interessantesten Hüllen aufgespürt, die optimalen Schutz versprechen.

Xiaomi hat alles - kann aber leider nicht alles.
Die kurio­ses­ten Xiaomi-Produkte: Von der Kinder­leine zum Pflan­zen­sen­sor
Lukas Klaas

Xiaomi produziert vom Smartphone bis zum Sneaker so ziemlich alles, was das Herz begehrt. Hier kommt eine Auswahl der kuriosesten Xiaomi Produkte.