ARM: Neue Prozessor-Kerne sollen Akku entlasten und VR unterstützen

Her damit !5
Künftige Snapdragon-Chipsätze werden die neuen ARM-Kerne verwenden
Künftige Snapdragon-Chipsätze werden die neuen ARM-Kerne verwenden(© 2014 Facebook/Qualcomm)

Schnellere Smartphone-Prozessoren mit weniger Energiehunger: Der Chip-Baustein-Hersteller ARM hat neue Komponenten für zukünftige Prozessoren vorgestellt, die voraussichtlich in mobilen Geräten mit Android zum Einsatz kommen werden. Die Cortex-A73-Kerne sollen eine verbesserte Grafikleistung bieten und den Akku entlasten.

Die Cortex-A73-Kerne unterstützen die big.Little-Konfiguration von Chipsätzen und werden laut Android Police voraussichtlich in Prozessoren von Qualcomm und MediaTek Verwendung finden. Somit werden vermutlich vor allem Besitzer von Android-Geräten von den verbesserten Eigenschaften der Kerne profitieren. Dazu gehört beispielsweise eine geringere Beanspruchung des Akkus – Chips mit den Kernen sollen 30 Prozent mehr Leistung erbringen und um 30 Prozent energieeffizienter sein als derzeitige Kerne.

Neuer Grafik-Chip mit VR-Unterstützung

Neben den Cortex-A73-Kernen hat ARM auch den neuen Grafikchip Mali-G71 vorgestellt. Auch diese Komponente zukünftiger CPUs soll eine stärkere Grafikleistung bei gleichzeitig niedrigerem Energieverbrauch liefern: 50 Prozent mehr Grafik-Performance und 20 Prozent weniger Akkubelastung verspricht der Hersteller im Vergleich zum Vorgänger Mali-T880.

Zudem sollen mit dem Grafikchip laut ARM "eindringlichere VR- und AR-Erfahrungen" möglich sein – da Virtual Reality ein Feature ist, das in Zukunft von immer mehr Smartphones unterstützt werden soll, ist dieser Chip eine wichtige Grundlage. So würde zum Beispiel auch die neue Grafikschnittstelle Vulkan unterstützt – wie diese Konsolengrafik auf mobilen Geräten ermöglichen soll, demonstrierte erst unlängst ein Video. Und auch Google Daydream dürfte mit den neuen Prozessoren einen ordentlichen Schub erhalten; nur ganz wenige Top-Smartphones unterstützen bislang die Plattform für Virtual Reality.


Weitere Artikel zum Thema
Samsung Galaxy A5 (2016) erhält Sicher­heits­up­date für Februar
Auf dem Galaxy A5 (2016) läuft immer noch Android 6.0 Marshmallow
Mehr Sicherheit mit dem Galaxy A5 (2016): Kurz vor Monatsende rollt das Sicherheitsupdate für Februar aus – leider ohne Android Nougat im Gepäck.
Alexa im Ohr: Moto­rola VerveO­nes Music Edition machen's möglich
Marco Engelien
Die VerveOnes Music Edition
Die Künstliche Intelligenz Alexa steckt mittlerweile in vielen Geräten. Mit den VerveOnes von Motorola habt Ihr Amazons Assistenten direkt im Ohr.
iPhone 8 und iPhone 7s sollen USB-C- statt Light­ning-Anschluss erhal­ten
Guido Karsten1
Das iPhone 7 besitzt im Gegensatz zum aktuellen MacBook Pro keinen USB-C-Anschluss
Setzt Apple beim iPhone 8 jetzt doch auf USB-C? Gerüchten zufolge soll das Unternehmen zum neuen Stecker-Standard wechseln. Detailfragen bleiben aber.