Asus ZenFone Max: Marathon-Smartphone enthält ausdauernden 5000 mAh-Akku

Das Asus ZenFone Max dürfte mit seinem Monster-Akku eine Weile durchhalten
Das Asus ZenFone Max dürfte mit seinem Monster-Akku eine Weile durchhalten(© 2015 Asus)

Das Asus ZenFone Max wird offenbar ein echter Dauerläufer: Das neue Smartphone des Herstellers aus Taiwan soll die Käufer in erster Linie durch seinen Riesen-Akku überzeugen. Das auf einem Event in Indien vorgestellte Smartphone wird einen Akku mit der Kapazität von 5000 mAh erhalten.

Auf diese Weise soll nicht nur eine enorm lange Laufzeit des Asus ZenFone Max gewährleistet sein; nach Angaben GSMArena können Nutzer mit dem Gerät auch andere Smartphones und Tablets aufladen. Genaue Angaben zur Laufzeit im Betrieb und im Standby-Modus hat der Hersteller bisher nicht geliefert, diese dürften aber im Vergleich zu vielen anderen mobilen Geräten dieser Klasse deutlich höher ausfallen.

Mittelklasse-Smartphone mit LTE

Die übrige Ausstattung kennzeichnet das Asus ZenFone Max als Gerät der Mittelklasse: Als Rechenchip kommt ein Snapdragon 410 zum Einsatz, dessen vier Kerne jeweils mit 1,2 GHz Takt arbeiten. Dem Prozessor stehen 2 GB Arbeitsspeicher und 16 GB interner Speicher zur Seite. Letzterer kann bei Bedarf auch per microSD-Karte erweitert werden.

Das IPS Display misst in der Diagonale 5,5 Zoll und bietet eine 720p-Auflösung. Geschützt wird es von Corning Gorilla Glass 4. Die Hauptkamera löst mit 13 MP auf, während die Frontkamera eine Auflösung von 5 MP bietet. Als Betriebssystem ist Android 5.0 Lollipop vorinstalliert, das durch das hauseigene Zen UI in der Version 2.0 ergänzt wird. Als Verbindungsmöglichkeiten stehen WLAN, GPS, Bluetooth 4.0 und 4G LTE zur Verfügung.

Asus ist bekannt dafür, im Bereich der Specs zuweilen durch Superlativen zu punkten: So ist zum Beispiel das Asus ZenFone 2 das erste Smartphone, welches mit einem Arbeitsspeicher der Größe von 4 GB vorgestellt wurde. Auch das Asus ZenFone Selfie setzt sich mit einem besonderen Detail von der Konkurrenz ab, da es eine Frontkamera mit der Auflösung von 13 MP besitzt.


Weitere Artikel zum Thema
BQ stellt Aqua­ris V (Plus) vor und kündigt Oreo-Upda­tes für neun Modelle an
Jan Johannsen
Das BQ Aquaris V Plus ist etwas größer als das Aquaris V.
Das BQ Aquaris V und V Plus unterscheiden sich bei Displaygröße und Speicher. Sie und sieben weitere BQ-Smartphones sollen ein Oreo-Update erhalten.
Huawei Mate 10: Offen­bar mindes­tens drei Vari­an­ten geplant
Guido Karsten
So könnte das Huawei Mate 10 mit dem Codenamen "Alps" aussehen
Offenbar wird es das Huawei Mate 10 nicht nur in einer Basis- und einer Pro-Variante geben. Frisch geleakte Codenamen deuten auf vier Modelle hin.
Touch ID ist nicht tot: Trotz­dem wohl alle iPho­nes 2018 mit Face ID
Guido Karsten1
Touch ID könnte bei zukünftigen iPhones im Display versteckt sein
Der Apple-Experte Ming-Chi Kuo hat eine Prognose für kommende iPhone-Generationen abgegeben: Ihm zufolge könnte Touch ID durchaus zurückkehren.