Auf diesen Geräten läuft WhatsApp bald nicht mehr

Peinlich !10
Neue Smartphones wie das LG G6 sind von dem Support-Stopp von WhatsApp nicht betroffen
Neue Smartphones wie das LG G6 sind von dem Support-Stopp von WhatsApp nicht betroffen(© 2017 CURVED)

WhatsApp beendet die Unterstützung für einige Smartphones: Der hierzulande äußerst beliebte Messenger-Dienst wird zum Ende des Monats Juni 2017 den Support für einige ältere Versionen von Betriebssystemen einstellen. Dadurch ist die App auch auf einigen Smartphones nicht mehr nutzbar.

Folgende Uralt-Betriebssysteme sind von dem Support-Stopp durch WhatsApp betroffen: S40 und S60 (Symbian) von Nokia sowie das BlackBerry OS und BlackBerry 10, berichtet Chip. Falls Ihr noch ein Smartphone benutzt, auf dem eines der genannten Betriebssysteme läuft, könnt Ihr also den Messenger ab dem 1. Juli 2017 nicht mehr verwenden.

iOS 7 seit 2017 Voraussetzung

Bereits zum 1. Januar 2017 hat WhatsApp die Unterstützung für zahlreiche Betriebssysteme eingestellt. Zu Beginn dieses Jahres dürften deutlich mehr Nutzer betroffen gewesen sein als bei dem nahenden Ende: So funktioniert der Messenger bereits jetzt schon nicht mehr auf Geräten, die iOS 6, Windows Phone 7.1 und Android 2.2 oder älter verwenden. Beide Einstellungen sollten nicht überraschend sein: Bereits im Sommer 2016 hat der Entwickler diese Schritte offiziell angekündigt.

Es gibt auch positive Neuigkeiten: So weist eine aktuelle Beta-Version von WhatsApp darauf hin, dass Ihr in der App bald Spam melden könnt. Ein Update für iOS soll zudem neue Features mitbringen: So könnt Ihr mutmaßlich Fotos mit einem neuen Filter versehen und auf Nachrichten direkt antworten, was vor allem in Gruppenchats praktisch sein kann.


Weitere Artikel zum Thema
Nokia 9 PureView: Deshalb verzö­gert sich der Start
Michael Keller1
Her damit !5Das Nokia 8.1 (Bild) soll 2019 einen großen Bruder erhalten
Das Nokia 9 kommt – das hat HMD Global im Rahmen der Nokia-8.1-Vorstellung verkündet. Auch der Grund für die Verzögerung ist nun bekannt.
Nokia 3.1 Plus im Test: das Hands-on
Jan Johannsen
Das Nokia 3.1 Plus hat ein sechs Zoll großes Display.
Viel Display für wenig Geld: So könnte man das Nokia 3.1 Plus zusammenfassen. Was das Smartphone sonst noch zu bieten hat, erfahrt ihr im Hands-on.
Nokia 8.1 im Test: ein Geheim­tipp für Spar­same im Hands-on
Jan Johannsen
Her damit !10Nokia 8.1 mit 6,2 Zoll großem Display.
Nokia 8.1 heißt Nokias neues Top-Smartphone. Im Vergleich ist es sehr günstig, verzichtet aber auch auf einige typische Merkmale. Unser Hands-on.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.