BlackBerry Priv: Kamera zieht im DxOMark-Test mit iPhone 6s gleich

Das BlackBerry Priv ist nun seit etwa einem Monat erhältlich und laut den frisch veröffentlichten Verkaufszahlen des Herstellers ist der elegante Android-Slider ein Erfolg. Dies unterstreicht nun auch der DxOMark-Kameratest. In diesem hat das BlackBerry Priv mit seiner 18-MP-Hauptkamera nun nämlich ein beeindruckendes Ergebnis erzielt.

DxO ist ein Hersteller von Bildverarbeitungssoftware, der außerdem für seine Tests von Digitalkameras, Linsen und Smartphone-Kameras bekannt ist. In letzterer Rubrik konnte das BlackBerry Priv sich nun unter die Geräte mit den besten fünf Gesamtpunktzahlen mischen. Angeführt wird die Rangliste allerdings weiterhin vom Sony Xperia Z5 und dem Samsung Galaxy S6 Edge Plus, die jeweils 87 Punkte erreichen konnten.

BlackBerry Priv gleichauf mit iPhone 6s und iPhone 6 Plus

Dem Testergebnis zufolge konnte das BlackBerry Priv bei der Aufnahme von Fotos insbesondere mit einer fabelhaften Belichtung und scharfen Kontrasten punkten. In besonders hellen Umgebungen habe Bildrauschen die Foto-Gesamtnote etwas gedrückt, während der Blitz generell gut arbeiten soll. Hier waren es am Ende 82 Punkte. Im Videotest leistete die Rauschunterdrückung laut DxO hervorragende Arbeit, während der verbaute Bildstabilisator etwas enttäuscht haben soll. Die Gesamtnote liegt hier bei 81 Punkten.

Als Gesamtergebnis im DxOMark Mobile-Test ergeben sich daraus 82 Punkte für das BlackBerry Priv. Damit liegt der edle Android-Slider gleichauf mit dem iPhone 6s, dem iPhone 6 Plus und dem iPhone 6 sowie dem Sony Xperia Z3 Plus. Im Videobereich liegen diese vier Geräte mit 79 oder 80 Punkten alle leicht hinter dem Videotest-Ergebnis des BlackBerry Priv.


Weitere Artikel zum Thema
Galaxy Note 8: Verkaufs­start und Beloh­nung für Vorbe­stel­ler gele­akt
Guido Karsten
Her damit !9Die Dex Station hat Samsung gemeinsam mit dem Galaxy S8 vorgestellt
Das Galaxy Note 8 kann bald vorbestellt werden und Frühentschlossene erhalten Extras. Evan Blass verrät nun mehr zu Samsungs Vorbestellerprogramm.
Android O: Google erlaubt sich vor der Enthül­lung einen Spaß
Guido Karsten
Unfassbar !5Der Codename "Oreo" für Android 8.0 steht noch längst nicht fest
Google lüftet schon bald das Geheimnis und verrät, wofür das "O" von Android O steht. Zunächst erlaubte sich das Unternehmen aber noch einen Scherz.
Apple darf Kino­filme viel­leicht schon 2018 kurz nach der Premiere stre­a­men
Guido Karsten
In Zukunft finden sich unter den Vorschlägen von iTunes womöglich auch brandaktuelle Kinofilme
Apple verhandelt derzeit mit Hollywood-Studios über eine zeitnahe Ausstrahlung neuer Kinofilme. Doch Kinobetreiber sind nicht begeistert von der Idee.