CEO des Jahres: Apple-Chef Tim Cook erneut geehrt

Tim Cook verabschiedet sich als CEO des Jahres aus 2014
Tim Cook verabschiedet sich als CEO des Jahres aus 2014(© 2014 Apple)

Es war das Jahr seines Unternehmens: Tim Cook wurde von CNN Money zum CEO des Jahre 2014 gekürt. Hinter dem Apple-Chef folgen in der Liste aber noch weitere Größen der Tech-Branche, die damit mehr als die Hälfte der Top-10-Liste für sich beanspruchen kann.

Vom Financial Times bereits zur "Person of the year" ernannt, wurde Cook zuvor auch vom Time-Magazin für einen gleichnamigen Titel nominiert. Nun folgt die nächste Ehrung durch CNN Money, die Cooks Job überdies zum wohl härtesten CEO-Posten der USA erklärt. In diesem habe er aber bewiesen, dass Apple auch nach dem Tod von Steve Jobs noch für Innovation steht und den Aktienkurs im Laufe des Jahres um satte 40 Prozent gesteigert – iPhone 6 und 6 Plus, Apple Pay sowie der Ankündigung der Apple Watch sei Dank.

Hinter Apple folgen BlackBerry, Microsoft und weitere Tech-Größen

Während Tim Cook geradezu erfolgsverwöhnt aus dem Jahr 2014 gehen darf, preist CNN den Zweitplatzierten John Chen für gelungenes Krisenmanagement: BlackBerry ist auch am Ende des Jahres 2014 nicht am Ende. Der dritte Rang gebührt mit Satya Nadella einem Mann, der seinen Posten bei Microsoft erst im laufenden Jahr übernommen hat. Yahoo-Chefin Marissa Mayer erntete mit dem Verkauf eines Anteils am chinesischen E-Commerce-Riesen Alibaba zwar die Früchte ihrer Vorgänger, mit einem Kursgewinn von 25 Prozent aber trotzdem den fünften Platz in der Rangliste. Ihr folgt mit John Legere ein eigenwilliger und wenig zurückhaltender CEO – und das obwohl T-Mobile USA unter ihm im Laufe des Jahres über 20 Prozent seines Börsenwerts verloren hat. Ganz anders sah das Jahr bei HP aus, das nach Meg Whitmans Teilung des Unternehmens in zwei Sparten kräftig an der Wall Street gewinnen konnte – um mehr als 40 Prozent nämlich. Dieses Kurswachstum, das einem gewissen Tim Cook die Spitzenposition im CNN-Ranking einbrachte, reichte bei Meg Whitman immerhin noch für den siebten Rang.


Weitere Artikel zum Thema
Super Mario Run könnt Ihr euro­pa­weit in Apple Stores auspro­bie­ren
Guido Karsten1
Im Königreich-Modus von Super Mario Run könnt Ihr Münzen und Toads gegen Gebäude und Dekorationen eintauschen
Super Mario Run erscheint erst in knapp einer Woche für iOS. In Apple Stores dürft Ihr das Spiel nun aber bereits ausprobieren.
Onli­ne­zwang für "Super Mario Run": Darum soll es keinen Offli­ne­mo­dus geben
Marco Engelien6
Weg damit !20"Super Mario Run" setzt eine aktive Internetverbindung voraus.
"Super Mario Run" unterwegs in der Bahn oder im Flugzeug zocken? Das wird wohl nichts. Das Spiel setzt brauchen eine aktive Internetverbindung voraus.
"Galaxy on Fire 3 Manti­core" für iOS erschie­nen – kosten­los und ab iPhone 6
1
In Galaxy on Fire 3 übernehmt Ihr die Kontrolle über einen Kopfgeldjäger
"Galaxy on Fire 3 - Manticore" ist da: Der mittlerweile dritte Ableger des Weltraumshooters führt Euch zurück ins Cockpit eines Raumschiffes.