Cyanogen macht gemeinsame Sache mit Microsoft

Peinlich !20
Cyanogen OS bringtn künftig ein Paket aus Microsoft-Apps mit
Cyanogen OS bringtn künftig ein Paket aus Microsoft-Apps mit(© 2015 CURVED Montage)

Cyanogen setzt auf Microsoft, Microsoft setzt auf Cyanogen: Die beiden Unternehmen haben am Donnerstag in einer Presserklärung eine strategische Partnerschaft angekündigt, die in Zukunft eine Reihe vorinstallierter Microsoft-Apps auf Cyanogen OS bringt.

Eine Kooperation des Redmonder Software-Riesen mit Cyanogen Inc. zeichnete sich bereits im Februar ab, als Microsoft angeblich erwägte, in das kalifornische Custom-ROM-Startup zu investieren. Dazu kam es zwar nicht, zu einer Partnerschaft aber schon: In Cyanogen OS werden in Zukunft serienmäßig einige Microsoft-Apps vorinstalliert sein, welche im Gegenzug nativ in das alternative Android-Betriebssystem integriert werden. Das App-Paket umfasst Microsoft Office, OneDrive, OneNote, Outlook, Skype und die Bing-Dienste.

Win-Win-Situation

Die Zusammenarbeit spielt den Plänen beider Unternehmen in die Karten. Microsoft hat erst kürzlich eine ganz ähnliche Partnerschaft mit Samsung geschlossen. Dessen aktuelle Top-Smartphones Galaxy S6 und Galaxy S6 edge ersetzen einige vorinstallierte Samsung-Apps durch entsprechende Alternativen von Microsoft. Damit sind Skype, Office und Co. vom Start weg auf den wohl bekanntesten Android-Smartphones dieses Jahrgangs vertreten.

Cyanogen-CEO Kirt McMaster auf der anderen Seite kündigte Ende Januar an, Android von Google befreien zu wollen – oder zumindest von dessen Dominanz. Die feste Integration der namhaften Microsoft-Apps anstelle der üblichen Google-Dienste ist ein logischer Schritt in diese Richtung. Ob der Weg tatsächlich zum Ziel führt, ist zumindest fraglich, wie CURVED-Redakteur Amir findet.


Weitere Artikel zum Thema
Schnit­tig wie ein Model S: So könnte ein Tesla-Smart­phone ausse­hen
Guido Karsten
Concept Creator YouTube Tesla Phone
Tesla ist derzeit in aller Munde. Passend dazu haben Konzept-Designer sich nun überlegt, wie ein Smartphones des Autobauers aussehen könnte.
Galaxy X: Stellt Samsung das falt­bare Smart­phone schon zur CES vor?
Christoph Lübben
Das Galaxy X könnte ein Hybrid aus Smartphone und Tablet werden
Samsung könnte sein erstes faltbares Smartphone, das Galaxy X, in absehbarer Zeit enthüllen. Auf der Hersteller-Webseite sei es bereits gelistet.
Exklu­siv-Deal mit AMC: Diese Serien laufen bald bei Amazon
Christoph Lübben
Bei dem Deal von Amazon ging es womöglich, wie in dieser Szene von "Breaking Bad", um hohe Geldsummen
Amazon geht eine Partnerschaft mit den AMC Studios ein. Dies bedeutet etwa, dass der Streaming-Anbieter viele kommende Serien exklusiv zeigen darf.