Das iPhone 7 gibt es bald auch in Rot

Der Hinweis auf ein rotes iPhone erscheint ziemlich unmissverständlich
Der Hinweis auf ein rotes iPhone erscheint ziemlich unmissverständlich(© 2017 igen)

Wer ein iPhone 7 kaufen möchte, kann zwischen mehreren Farben wählen, doch sind diese recht dezent und eher unauffällig gewählt. Knallige Farben wie ein kräftiges Rot oder ein Himmelblau gab es noch nie, doch scheint sich das am heutigen 21. März 2017 zu ändern.

Der Apple Store ist aktuell offline – und wie Kenner wissen, heißt das, dass Apple wohl gerade das Angebot überarbeitet. Welche neuen Produkte das US-Unternehmen in seinem Shop aufnehmen möchte, wird dabei niemals im Voraus verraten. Dementsprechend ist es wenig verwunderlich, dass zuletzt viele Gerüchte um mögliche Neuvorstellungen die Runde machten. Kurz vor der Enthüllung scheint nun bereits ein Teil des Rätsels gelöst: Ein chinesischer Händler hat laut des französischen Tech-Portals igen ein Bild veröffentlicht, das sehr nach einem offiziellen Hinweis auf ein rotes iPhone aussieht.

Exklusiv für das iPhone 7 Plus?

Auf dem Bild sind einige iPhone 7 Plus-Modelle in unterschiedlichen Farben in Reih und Glied angeordnet. Nur eine Lücke mitten unter ihnen wurde freigelassen. Darunter ist der recht eindeutige Hinweis auf das zu lesen, was offenbar die Lücke schließen soll: die Frage "Ready?" (übersetzt: "Bereit?"), wobei die Buchstaben "R", "e" und "d" rot gefärbt sind, woraus sich wiederum das Wort "Red" (übersetzt: "Rot") ergibt.

Sollte es sich bei dem Bild nicht um einen wirklich gut gemachten Fake handeln, dürfte dies bestätigen, dass Apple an einem roten iPhone 7 Plus arbeitet. Das passt wiederum zu mehreren Gerüchten, die teilweise schon im vergangenen Jahr ein rotes iPhone prognostizierten. Ob auch die ebenfalls vorhergesagten Upgrades für das iPad Pro 9.7 und das iPhone SE unterwegs sind und demnächst von Apple enthüllt werden, ist hingegen weiterhin offen.

Weitere Artikel zum Thema
Ablauf­da­tum für Apple ID: Betrü­ger wollen Eure Account-Daten
Christoph Lübben
Betrüger können mit Zugriff auf Eure Apple ID etwa Euer iPhone sperren
Via iMessage-Nachricht versuchen Betrüger wohl, an die Zugangsdaten Eurer Apple ID zu gelangen. Ihr solltet den Anweisungen im Text nicht folgen.
iPhone-App "Nude" findet Eure Nackt­bil­der und versteckt sie
Christoph Lübben1
Die Nude-App versteckt und verschlüsselt Eure Nacktaufnahmen auf dem Smartphone
Der digitale Lendenschutz: Die App "Nude" kann Nacktbilder auf Eurem Smartphone verstecken und an einem sicheren Ort aufbewahren.
Google kündigt Android 8.1 Oreo an
Christoph Lübben
Android 8.1 aktiviert beim Google Pixel 2 einen Bildprozessor, der Fotos mit HDR+ auch bei Drittanbieter-Apps ermöglicht
Android 8.1 ist bestätigt: Die neue Version aktiviert einen speziellen Chip auf dem Pixel 2. Weitere Features hat Google aber noch nicht erwähnt.