Das LG V40 soll OLED-Display mit Notch besitzen

Das LG G7 ThinQ (Bild) besitzt schon eine Notch – die der Hersteller eher "zweites Display" nennt
Das LG G7 ThinQ (Bild) besitzt schon eine Notch – die der Hersteller eher "zweites Display" nennt(© 2018 CURVED)

Schon bald dürfte das LG V40 offiziell sein, mittlerweile gelangen nach und nach ein paar mutmaßliche Details über das Gerät in das Internet. Offenbar wird es auf die gleiche Display-Technologie wie sein Vorgänger setzen, dennoch soll es größere Unterschiede zwischen den Screens der Geräte geben. Zudem sei ein Feature mit an Bord, das schon das LG G7 ThinQ besitzt.

Das LG V40 wird ein sogenanntes P-OLED-Display nutzen, berichtet XDA Developers. Informationen über das kommende Top-Smartphone hat das Portal offenbar in Firmware-Dateien entdeckt. "P-OLED" steht für "Plastik-OLED" und beschreibt einen Bildschirm, bei dem sich die Pixel auf Kunststoffsubstraten befinden – was für mehr Stabilität sorgen soll. Schon das Google Pixel 2 XL und das LG V30 soll einen solchen Screen besitzen. Letztendlich unterscheidet sich diese Technologie aber anscheinend nicht von der, die etwa Samsung für seine AMOLED-Displays nutzt.

Eher ein "zweites Display"?

Offenbar verbergen sich in den Firmwares noch weitere Details: So soll das Display des LG V40 mit 3120 x 1440 Pixeln auflösen. Diese Auflösung entspricht nicht ganz dem 18:9-Format. Es ist daher denkbar, dass der südkoreanische Hersteller seinem Top-Smartphone eine Notch verpasst. Das ist eine Aussparung am oberen Rand des Bildschirmes, die Lautsprecher, Sensoren und Frontkamera enthält. Ein solches Design-Merkmal besitzt auch schon das LG G7 ThinQ, dessen Screen allerdings die LCD-Technologie nutzt.

Zudem gibt es Hinweise darauf, dass auf der Rückseite des LG V40 "nur" eine Dualkamera zum Einsatz kommt, beide Linsen erhalten angeblich eine Bildstabilisierung. Einem älteren Gerücht zufolge soll das Smartphone insgesamt aber sogar fünf Kameras erhalten. Außerdem seien gleich drei Ausführungen des Top-Smartphones in Arbeit, die allesamt auf den Snapdragon 845 als Antrieb setzen. Mehr wissen wir vermutlich im September 2018 – in diesem Monat könnte die Präsentation des Android-Gerätes erfolgen. Offiziell ist noch kein Termin bekannt.

Sofern das LG V40 eine Notch bekommt, bleibt noch offen, ob der Hersteller auch diese Bezeichnung für die Aussparung benutzen wird. Laut LG sei die Notch eher eine Art "zweites Display". Zur Erinnerung: Ein "echtes" zweites Display besitzt beispielsweise noch das etwas ältere Modell LG V20. Zudem hat das Unternehmen das Design-Merkmal womöglich sogar erfunden: Eigenen Angaben zufolge sei die Notch für das LG G7 ThinQ schon geplant gewesen, noch bevor das iPhone X offiziell vorgestellt wurde.


Weitere Artikel zum Thema
LG stellt G7 One und G7 Fit vor
Michael Keller
Das LG G7 One gehört zu den am besten ausgestatteten Android-One-Geräten
Mit dem LG G7 One bringt LG einen hochklassigen Beitrag zum Android-One-Programm heraus. Das LG G7 Fit ist hingegen ein Mittelklasse-Smartphone.
LG V20 und Q6 erhal­ten Android Oreo – Kamera-Update für LG G6 und G7
Guido Karsten
Nutzer des LG G7 ThinQ dürfen Fotos nach dem Update mit AR-Stickern versehen
Das neue Software Upgrade Center von LG hat mehrere Updates fertiggestellt: LG G6 und G7 ThinQ erhalten beispielsweise neue Kamerafunktionen.
Galaxy S9 von Stif­tung Waren­test zum besten Smart­phone gekürt
Francis Lido1
Die Kamera des Galaxy S9 Plus hat den Testern besonders gefallen
Laut Stiftung Warentest sind Galaxy S9 und S9 Plus die besten Smartphones der letzten Zeit. Sogar die Kameras seien der des P20 Pro überlegen.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.