Das Nokia 3310 ist wieder da: Neuauflage der Handy-Legende zum MWC

Her damit !79
Um die Jahrtausendwende war das Nokia 3310 DAS Handy schlechthin
Um die Jahrtausendwende war das Nokia 3310 DAS Handy schlechthin(© 2017 YouTube/PhoneDog)

Der Mobile World Congress (MWC) 2017 hält viele neue Smartphones bereit – und das Nokia 3310: Gerüchten zufolge wird das Unternehmen aus Finnland auf dem Kongress in Barcelona auch eine Neuauflage des Klassikers präsentieren.

Wie alle neuen Geräte von Nokia wird offenbar auch das Nokia 3310 von HMD Global produziert, berichtet Evan Blass auf dem Portal VentureBeat. Das Handy, das um die Jahrtausendwende das ebenfalls populäre Nokia 3210 ablöste, entwickelte sich über die Jahre zum Verkaufsschlager. Zur Beliebtheit trug nicht nur die lange Akkulaufzeit bei, sondern auch das robuste Design, das zum Beispiel eine Verwendung des Gerätes als Hammer ermöglicht.

Preis zum Release bei 59 Euro

Offenbar soll es also in naher Zukunft eine moderne Version des Nokia 3310 geben. Wie die Neuauflage genau beschaffen sein wird, steht zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht fest. Informationen gibt es aber zum Preis: Das Feature Phone soll für 59 Euro erhältlich sein – und dürfte sich damit für einige Nostalgiker als Zweit-Handy anbieten. Voraussichtlich wird Nokia das Gerät am 26. Februar präsentieren, also einen Tag vor dem offiziellen Beginn des MWC 2017.

Neben dem Nokia 3310 wird das Unternehmen voraussichtlich auch drei Smartphones im Gepäck haben: das bereits kürzlich in China enthüllte Nokia 6 sowie das Nokia 5 und das Nokia 3. Bei allen Geräten handelt es sich um Smartphones der Mittelklasse: Das Nokia 3 soll zum Release 149 Euro kosten, das Nokia 5 wird für 199 Euro erscheinen, und das Nokia 6 soll für 249 Euro erhältlich sein. Alle vier Geräte sollen im März oder spätestens April dieses Jahres zum Verkauf bereitstehen.


Weitere Artikel zum Thema
Apple Watch 3 soll eSIM statt physi­scher SIM-Karte erhal­ten
Lars Wertgen
Die Apple Watch 3 erscheint voraussichtlich Ende 2017
Die Apple Watch 3 erhält angeblich eine eSIM. Dabei sind die Zugangsdaten zum Mobilfunknetz im Speicher der Uhr statt auf einer Chipkarte gespeichert.
Nintendo Switch: Immer mehr Nutzer bekla­gen verbo­gene Konso­len
Lars Wertgen3
Diese Nintendo Switch ist sichtbar gekrümmt
Die Berichte über verbogene Switch-Konsolen häufen sich. In Amerika bietet Nintendo Reparaturen an.
iPhone 8: Neue Fotos sollen Kompo­nen­ten der kabel­lo­sen Lade­sta­tion zeigen
Guido Karsten2
Das Ladepad für iPhone 8 und iPhone 7s könnte den Bildern zufolge eine runde Form besitzen
Schon im November 2016 hieß es, das iPhone 8 könne kabellos geladen werden. Nun sind Bilder aufgetaucht, die Teile der Ladestation zeigen sollen.