Nokia 5: Test, Preise und Fotos

Verfügbar seit Jul 2017 | aktualisiert am 04. September 2017 12:17

Preislich positioniert HMD Global das Nokia 5 zwischen dem 3er und dem 6er. Alle drei haben ein unverändertes Android 7 Nougat als Betriebssystem. Die Unterschiede liegen vor allem in der Hardware und der Größe.

Ein Trio aus drei Einsteiger-Smartphones bildet den Auftakt für Nokias Comeback. HMD Global, das finnische Unternehmen, das die früher große Handy-Marke Nokia zu alter Stärke zurückführen will, hat auf dem MWC das erste Line-Up vorgestellt. Das Nokia 5 bildet das Mittelstück.

Auf der Schwelle zur Mittelklasse

Das Nokia 5 verortet sich nicht nur preislich zwischen dem 3er und dem 6er, sondern auch in Bezug auf die Hardware. Das IPS-Display misst eine Diagonale von 5,2 Zoll und kommt dabei auf eine Auflösung von 1280 x 720 Pixel (228 ppi). Das voll laminierte und polarisierte HD-Display soll auch bei hellem Tageslicht noch gut lesbar sein. Wie bei den beiden anderen Modellen auch schützt Gorilla Glas das Display des Nokia 5.

Auf der Rückseite schließt eine 13-Megapixel-Kamera bündigt mit dem Aluminiumgehäuse ab. Sie verfügt über einen zweifarbigen Dual-Blitz und Autofokus. Die Frontkamera kommt mit einem Acht-Megapixel-Weitwinkelobjektiv daher, das sich unter anderem für Gruppenselfies eignen soll.

Als Prozessor kommt wie beim Nokia 6 ein Qualcomm Snapdragon 430 zum Einsatz. Ihm zur Seite stehen zwei Gigabyte RAM als Arbeitsspeicher und 16 GB Flashspeicher. Erweiterbar auf bis zu 128 GB via microSD-Karte. Im Gegensatz zum Nokia 3 verfügt das 5er über einen Fingerabdrucksensor. Dieser liegt auf der Vorderseite unter dem Homebutton. Angetrieben wird das Nokia 5 von einem 3000 mAh-Akku, der per Micro-USB mit Energie versorgt wird.

Sauberes OS für mehr Sicherheit

Bei dem Betriebssystem Android Nougat hat HMD Global darauf geachtet, dass es möglich pur verwendet wird. Auf Anpassungen und eigene Apps haben die Finnen bewusst verzichtet, um gemeinsam mit Google regelmäßig und zeitnah neue Sicherheitspatches und Software-Updates liefern zu können, ohne im Vorfeld das OS überarbeiten zu müssen.
Das Nokia 5 wird, wie das 6er, standardmäßig mit unverändertem Android 7.1.1 Nougat und dem Google Assistant ausgeliefert.

Preis, Termin und Varianten

Das Nokia 5 kommt für 189 Euro in den Farben Schwarz, Silber/ Weiß, Blau und Kupfer ab Ende Juni 2017 auf den Markt. Die Dual-Sim-Variante ist für Deutschland noch nicht bestätigt.

Alle Spezifikationen
Größe149,7 x 72,5 x 8,05 mm
Display5,2 Zoll IPS
Kamera-Auflösung13 Megapixel
ProzessorQualcomm Snapdragon 430
Speicherkapazität16GB
BetriebssystemAndroid 7.1.1 Nougat
Erweiterbarer Speicherja
Front-Kamera-Auflösung8 Megapixel
FarbeSchwarz, Silber/Weiß, Blau, Kupfer
ProdukttypSmartphone
Arbeitsspeicher2GB
4G/LTEja
DatentransferMicro-SD, Micro-USB, Bluetooth, WLAN, GPS, NFC, GPRS/EDGE, UMTS, LTE
Kerne / Taktfrequenz8 / 1,4GHz
Akkuleistung3000 mAH
Dual-Simnein
Stylusnein
Fingerabdruckscannerja
Preis bei Markteinführung189 €
StatusErhältlich
MartkeinführungJul 2017
Preise ohne Vertragsbindung

Preise mit Vertragsbindung
Alle passenden Tipps
Samsungs Mittelklasse: das Galaxy A5
Samsung Galaxy A5 (2017) zeigt nur schwar­zen Bild­schirm: Das könnt Ihr tun
Francis Lido

Der Bildschirm Eures Galaxy A5 (2017) bleibt schwarz, obwohl es eingeschaltet ist? Unsere Tipps helfen Euch, dieses Problem zu lösen.

Bixby auf dem Galaxy S8
Bixby abschal­ten: So deak­ti­viert Ihr Samsungs Sprachas­sis­ten­ten
Francis Lido

Betätigt Ihr zum Beispiel häufig versehentlich den Bixby-Button? Wir zeigen Euch, wie Ihr Samsungs Sprachassistenten deaktivieren könnt.

Die Apps im Air-Command-Menü lassen sich austauschen
Galaxy Note 8: So passt Ihr das Air-Command-Menü an
Francis Lido

Ihr vermisst die ein oder andere Funktion im Air-Command-Menü Eures Galaxy Note 8? Wir zeigen Euch, wie Ihr diese hinzufügen könnt.

Live-Nachrichten sind nett, aber der S Pen des Galaxy Note 8 kann noch viel mehr
Die besten S-Pen-Apps für das Galaxy Note 8
Francis Lido

Bereits ab Werk bietet das Galaxy Note 8 interessante Einsatzgebiete für den S Pen. Mit den richtigen Apps könnt Ihr aber noch mehr machen.

Der Akkubalken des Galaxy Note 8 dürfte sich mit unseren Tipps etwas langsamer leeren
Galaxy Note 8: Akku­lauf­zeit verlän­gern – das könnt Ihr tun
Christoph Lübben

Ihr könnt die Akkulaufzeit Eures Galaxy Note 8 mit ein paar Einstellungen verlängern. Wir erklären Euch, was Ihr dafür genau tun müsst.

Das Galaxy Note 8 bietet einige Einstellungen für bessere Videoaufnahmen
Galaxy Note 8: Tipps für Videos – so filmt Ihr besser
Christoph Lübben

Mit dem Galaxy Note 8 bessere Videos machen: Wir haben Tipps zu Features des Phablets, die Euch bei der Aufnahme von Clips helfen könnten.