Nokia 5: Testbericht, Fotos und Angebote

Verfügbar seit Jul 2017 aktualisiert am 29. November 2017 12:22

Mit dem Nokia 5 brachte HMD Global seine neue Android-Mittelklasse. Alle wichtigen News und Kaufempfehlungen gibt es hier bei CURVED. 

Das neue Trio

Ein Trio aus drei Einsteiger-Smartphones bildet den Auftakt für Nokias Comeback. HMD Global, das finnische Unternehmen, das die früher große Handy-Marke Nokia zu alter Stärke zurückführen will, hat auf dem MWC das erste Line-Up vorgestellt. Das Nokia 5 bildet das Mittelstück.

Auf der Schwelle zur Mittelklasse

Das Nokia 5 verortet sich nicht nur preislich zwischen dem 3er und dem 6er, sondern auch in Bezug auf die Hardware. Das IPS-Display misst eine Diagonale von 5,2 Zoll und kommt dabei auf eine Auflösung von 1280 x 720 Pixel (228 ppi). Das voll laminierte und polarisierte HD-Display soll auch bei hellem Tageslicht noch gut lesbar sein. Wie bei den beiden anderen Modellen auch schützt Gorilla Glas das Display des Nokia 5.

Auf der Rückseite schließt eine 13-Megapixel-Kamera bündigt mit dem Aluminiumgehäuse ab. Sie verfügt über einen zweifarbigen Dual-Blitz und Autofokus. Die Frontkamera kommt mit einem Acht-Megapixel-Weitwinkelobjektiv daher, das sich unter anderem für Gruppenselfies eignen soll.

Als Prozessor kommt wie beim Nokia 6 ein Qualcomm Snapdragon 430 zum Einsatz. Ihm zur Seite stehen zwei Gigabyte RAM als Arbeitsspeicher und 16 GB Flashspeicher. Erweiterbar auf bis zu 128 GB via microSD-Karte. Im Gegensatz zum Nokia 3 verfügt das 5er über einen Fingerabdrucksensor. Dieser liegt auf der Vorderseite unter dem Homebutton. Angetrieben wird das Nokia 5 von einem 3000 mAh-Akku, der per Micro-USB mit Energie versorgt wird.

Sauberes OS für mehr Sicherheit

Bei dem Betriebssystem Android Nougat hat HMD Global darauf geachtet, dass es möglich pur verwendet wird. Auf Anpassungen und eigene Apps haben die Finnen bewusst verzichtet, um gemeinsam mit Google regelmäßig und zeitnah neue Sicherheitspatches und Software-Updates liefern zu können, ohne im Vorfeld das OS überarbeiten zu müssen.
Das Nokia 5 wird, wie das 6er, standardmäßig mit unverändertem Android 7.1.1 Nougat und dem Google Assistant ausgeliefert.

Preis, Termin und Varianten

Das Nokia 5 kommt für 189 Euro in den Farben Schwarz, Silber/ Weiß, Blau und Kupfer ab Ende Juni 2017 auf den Markt. Die Dual-Sim-Variante ist für Deutschland noch nicht bestätigt.

Alle Spezifikationen
Größe149,7 x 72,5 x 8,05 mm
Display5,2 Zoll IPS
Kamera-Auflösung13 Megapixel
ProzessorQualcomm Snapdragon 430
Speicherkapazität16GB
BetriebssystemAndroid 7.1.1 Nougat
Erweiterbarer Speicherja
Front-Kamera-Auflösung8 Megapixel
FarbeSchwarz, Silber/Weiß, Blau, Kupfer
ProdukttypSmartphone
Arbeitsspeicher2GB
4G/LTEja
DatentransferMicro-SD, Micro-USB, Bluetooth, WLAN, GPS, NFC, GPRS/EDGE, UMTS, LTE
Kerne / Taktfrequenz8 / 1,4GHz
Akkuleistung3000 mAH
Dual-Simnein
Stylusnein
Fingerabdruckscannerja
Preis bei Markteinführung189 €
StatusErhältlich
MartkeinführungJul 2017
Preise ohne Vertragsbindung
Alle passenden Tipps
Die Display-Reparatur beim Huawei P20 Lite ist relativ preiswert
Huawei P20 Lite: Display-Repa­ra­tur nötig? Das könnt ihr tun
Francis Lido

Das Display eures Huawei P20 Lite ist beschädigt? Wir verraten euch, wie ihr es reparieren lassen könnt.

Das Huawei P20 Lite könnt ihr schnell einrichten
Huawei P20 Lite einrich­ten, einstel­len und Daten über­tra­gen
Christoph Lübben

Das Huawei P20 einrichten: Wir erklären euch, was ihr auf eurem Smartphone einstellen solltet und wie ihr Daten übertragt.

Nicht jedes öffentliche WLAN ist auch sicher.
Gratis-WLAN im Café, an der Uni: So surft ihr sicher und anonym im Hots­pot
Arne Schätzle

Im Restaurant, im Hotel oder im Bahnhof, fast überall gibt's kostenloses WLAN. Mit unseren Tipps seid ihr im öffentlichen Hotspot sicher unterwegs.

Smartphone statt Digitalkamera: Immer öfter wird mit dem Telefon geknippst
Fotos mit dem Smart­phone: Tipps und Tricks für bessere Aufnah­men
Arne Schätzle

Egal ob spontaner Schnappschuss oder ambitionierte Aufnahme - mit unseren Smartphone-Tipps für gelungene Fotos seid ihr auf der sicheren Seite.

Retro-Spiele sind wie gemacht für Smartphones
Android-Spiele für das Tablet: Retro-Titel, die sich lohnen
Lars Wertgen

"Final Fantasy", "GTA San Andreas" und Co.: Für euer Android-Tablet gibt es zahlreiche Retro-Games, die heute so viel Spaß machen wie damals.

Gerade große Smartphones wie das Galaxy Note 9 sind für einen Car Mode geeignet
Apps für Car Mode: So macht ihr das Smart­phone fit für Auto­fahr­ten
Christoph Lübben

Ein "Car Mode" sorgt dafür, dass ihr euer Android-Smartphone oder iPhone leichter im Auto bedienen könnt. Diese Apps bringen euch einen solchen Modus.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.