Diese Galaxy-Smartphones erhalten angeblich Android Oreo

Peinlich !14
Android Oreo soll auch für das Galaxy A7, A5 und A3 von 2017 erscheinen
Android Oreo soll auch für das Galaxy A7, A5 und A3 von 2017 erscheinen(© 2017 Samsung)

Samsung plant offenbar ein Update auf Android Oreo für etliche Modelle. Das geht zumindest aus einem Dokument hervor, die der renommierte Leaker Ice universe auf Weibo zeigt. Aufgeführt sind unter anderem Geräte der Reihen S, A, C, J und On sowie Tablets.

Die Liste verrät anscheinend auch Update-Pläne für bislang unveröffentlichte Smartphones: So sind etwa das Galaxy A3 (2018), A5 (2018) und A7 (2018) gelistet. Gleiches gilt für die Varianten von 2017 sowie das A9 pro und A8 von 2016. Was Topmodelle betrifft, sollen das Galaxy S6, S7 und S8 nebst Edge- respektive Plus-Ablegern Android Oreo erhalten. Erst kürzlich gab es Hinweise auf ein Oreo-Update für das Galaxy S6.

Android Oreo für Topmodelle und Einsteiger

Sollte die Liste authentisch sein, dann dürfen sich auch Besitzer eines Galaxy Note 8, Note 7 und Note 5 auf eine Aktualisierung einstellen. Wie es scheint, bleiben auch die Einsteiger-Modelle der J-Reihe nicht außen vor: Gelistet sind etwa das J7 (2016) und das J7 Plus sowie viele weitere J-Modelle. Oreo stehe auch für die C-Reihe vom C10 bis zum C7 an. Nicht in Deutschland erschienen sind die Smartphones der Galaxy-On-Reihe, die ebenfalls ein Update erhalten sollen.

Konkrete Termine nennt das Dokument nicht. Selbst wenn die Angaben stimmen sollten, ist das jedoch kein Garant dafür, dass Samsung die Pläne auch in die Tat umsetzt. Eine Beta-Phase von Android Oreo für das Galaxy S8 läuft übrigens schon seit Anfang November, wenngleich auch nur für Nutzer in Südkorea und den USA. Ob die Vorab-Version auch hierzulande erscheinen wird, ist unklar, der Release der finale Fassung dürfte aber außer Frage stehen.


Weitere Artikel zum Thema
Google Assi­stant für Android Auto ist jetzt verfüg­bar
Lars Wertgen
Google Assistant ist auf immer mehr Geräten verfügbar
In den USA gibt es das Feature schon seit einigen Monaten, nun wurde der Google Assistant für Android Auto auch hierzulande freigeschaltet.
Android Auto: So klap­pen Tele­fo­nie und Navi­ga­tion mit Sprach­be­feh­len
Lars Wertgen
Android Auto bringt Smartphone-Apps auf euer Infotainment-System
Navigieren und Anrufe mit Sprache starten: Dank Android Auto und Google Assistant kann euch euer Fahrzeug hören und Befehle umsetzen.
Apple CarPlay erlaubt unter iOS 12 den Wech­sel zu Google Maps
Lars Wertgen
Google Maps läuft nun auch mit Apple CarPlay
Apple öffnet sich mit iOS 12 für die Anwendungen von externen Navi-Apps: Mit CarPlay könnt ihr ab sofort auch Google Maps nutzen.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.