Erste Gerüchte zum Nexus 6-Nachfolger: Kommt er von LG?

Her damit !50
Ein Nachfolger des Nexus 6 soll aus China kommen, der andere möglicherweise aus Südkorea
Ein Nachfolger des Nexus 6 soll aus China kommen, der andere möglicherweise aus Südkorea(© 2014 CURVED)

Erst vor Kurzem kamen Gerüchte auf, dass Google beim Nexus 6-Nachfolger mit Xiaomi als Hersteller zusammenarbeiten könnte. Dieselbe Quelle behauptet nun, auch LG sei als Partner vorgesehen. So seien noch in diesem Jahr gleich zwei neue Nexus-Geräte geplant.

Wie zuvor stammen die Gerüchte von einem Weibo-Nutzer, wie Gizmo China berichtet. Neben einem unbekannten chinesischen Hersteller, vermutlich Xiaomi, solle auch LG im Auftrag von Google einen Nexus 6-Nachfolger produzieren. Zwei unterschiedliche Geräte könnten somit das Erbe des erst im Herbst 2014 erschienenen 6-Zoll-Phablets antreten.

Google könnte Qualcomm den Rücken kehren

In welcher Hinsicht sich die beiden neuen Nexus-Modelle unterscheiden werden, lässt sich derzeit nur spekulieren. Da Xiaomi sich bislang als Hersteller von günstigen Smartphones einen Namen gemacht hat, liegt der Schluss nahe, dass deren Variante in die Budget-Kerbe schlagen wird. Der Fall wäre wohl ähnlich gelagert, wenn es sich stattdessen um Huawei handelt würde.

Natürlich könnte es sich bei dem noch unbekannten chinesischen Hersteller genauso gut um Lenovo oder Meizu handeln, möglicherweise befindet sich Google noch in Verhandlungen. LG wiederum würde in diesem Szenario die Herstellung eines High-End-Nexus zukommen und so das Hochpreis-Segment bedienen. Es bleibt aber abzuwarten, ob sich das Ganze als Wahr entpuppt. Unklar ist dem Weibo-Nutzer zufolge derzeit noch, welcher Prozessor zum Einsatz kommt. Statt einer Qualcomm-CPU könnte beispielsweise eine Hersteller-eigene Lösung zum Zug kommen.


Weitere Artikel zum Thema
Galaxy S8: Samsungs Update gegen Rotstich-Displays ist da
UPDATEEinige Modelle des Galaxy S8 und S8 Plus haben ein Display mit Rotstich
Schluss mit Rotstich: Einige Modelle des Galaxy S8 haben ein rötlich gefärbtes Display. Ein ausrollendes Update soll das nun durch eine Option ändern.
Arbeit­s­agen­tur will Euch per WhatsApp zum Traum­job verhel­fen
1
Die Bundesagentur für Arbeit berät nun auch via WhatsApp
Berufsberatung 2.0: Die Bundesagentur für Arbeit erweitert ihren Service und nutzt WhatsApp als kostenloses Kommunikationsmittel.
iPhone 8: Erste Schutz­hülle soll Design bestä­ti­gen
4
Weg damit !13Auf diesem Foto soll eine Schutzhülle für das iPhone 8 zu sehen sein
iPhone 8 mit vertikaler Dualkamera: Das geleakte Foto einer Schutzhülle soll Hinweise auf das Design des nächsten Premium-iPhones geben.