Facebook: Private Posts von Millionen auf einmal öffentlich

Zahlreiche Nutzer-Beiträge auf Facebook wurden durch einen Bug öffentlich einsehbar
Zahlreiche Nutzer-Beiträge auf Facebook wurden durch einen Bug öffentlich einsehbar(© 2017 CURVED)

Facebook kommt wegen Datenskandalen aus den negativen Schlagzeilen nicht heraus. Anscheinend hat ein Bug im Frühling dafür gesorgt, dass viele private Inhalte auf der Social-Media-Plattform sichtbar geworden sind.

Gleich 14 Millionen Nutzer von Facebook sollen 10 Tage lang im Mai 2018 von einem Bug betroffen gewesen sein, berichtet Recode. Der Fehler soll dazu geführt haben, dass einige Beiträge von Nutzern öffentlich einsehbar waren – obwohl die Posts so eingestellt waren, dass nur die eigenen Freunde oder noch kleinere Gruppen den Inhalt lesen durften.

Benachrichtigung für Betroffene

Wie es zu dem Bug gekommen ist, hat der Social-Media-Riese offenbar noch nicht ermitteln können. Es ist zudem unbekannt, wie viele Beiträge plötzlich öffentlich einsehbar waren. Betroffene Nutzer sollen nun einen Hinweis in ihren Facebook-Benachrichtigungen erhalten und werden gebeten, die Privatsphäre-Einstellung ihrer Beiträge zu überprüfen. Zur Sicherheit solltet ihr das Ganze aber auch dann überprüfen, wenn Facebook euch nicht auf den Zwischenfall hinweist.

Für Facebook kommt der Zwischenfall zu einem denkbar schlechten Zeitpunkt. Nach dem großen Datenskandal rund um Cambridge Analytics hören die negativen Meldungen nicht auf. Kürzlich wurde bekannt, dass die Social-Media-Plattform für lange Zeit Daten von Nutzern und deren Freunden mit Geräteherstellern geteilt hat. Einige Unternehmen haben bereits darauf reagiert. So will Apple im Safari-Browser noch in diesem Jahr das Tracking von Facebook über Like-Buttons unterbinden.

Weitere Artikel zum Thema
Face­book testet Bezahl­funk­tion für Grup­pen
Christoph Lübben
Bei Facebook sind bald vielleicht nicht mehr alle Gruppen kostenlos
Facebook möchte offenbar die Inhalte von Gruppen verbessern: Eine Bezahlfunktion soll die Erstellung von hochwertigem Content ermöglichen.
Face­book Messen­ger zeigt nun auto­ma­tisch star­tende Werbe­vi­deos an
Christoph Lübben2
Der Facebook Messenger enthält nun offenbar nervige Werbung
Werbung für den Facebook-Messenger: Erste Nutzer sollen nun automatisch abspielende Spots in der App sehen. Ob das Ganze so bleibt?
Face­book könnte euch in Zukunft die Augen öffnen
Francis Lido
Facebook könnte künftig viele verunglückte Fotos retten
Facebook arbeitet an einer Technologie, die geschlossene Augen auf Fotos öffnen kann. Die genutzte Methode kommt bereits woanders zum Einsatz.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.