Für iOS 10? Apple weitet Kartografie für die Maps-App aus

Supergeil !11
Die Apple Maps-Messfahrzeuge könnten ein neues Feature für iOS 10 vorbereiten
Die Apple Maps-Messfahrzeuge könnten ein neues Feature für iOS 10 vorbereiten(© 2015 Twitter/bahaeddin)

Die Messfahrzeuge, die Daten für den Kartendienst Apple Maps sammeln, könnten ein Feature für iOS 10 vorzbereiten – und sollen deshalb immer häufiger ihre Runden drehen. Das Betriebssystem – das schätzungsweise auf dem iPhone 7 zum Einsatz kommt – könnte auch eine verbesserte Maps-App mitbringen. Mit diesem neuen Feature würde Apple besonders den Konkurrenten Google ärgern.

Personen melden immer häufigere Sichtungen von Apples Vermessungsfahrzeugen, wie AppleInsider berichtet. Sogar bei Nacht sollen die mit allerlei Kameratechnik ausgestatteten Fahrzeuge nun zu sehen sein. Die Automobile könnten aufgrund eines Schriftzuges an der Außenseite leicht dem Konzern aus Cupertino zugeordnet werden. Womöglich plant das Unternehmen, die Maps-App von iOS 10 mit einem Feature auszustatten, das Google Maps längst bietet.

Apple plant neues Maps-Feature

Bereits im Sommer des Jahres 2015 war bekannt geworden, dass Apple ein ähnliches Feature wie Googles Street View entwickelt. Dabei können Nutzer in einer 3D-Ansicht virtuell durch die Straßen wandern. Auch wenn Apple schon seit über einem halben Jahr mit seinen Autos Bildmaterial und Positionsdaten sammelt, ist der Dienst des Unternehmens offenbar noch nicht einsatzbereit.

Die häufigen Sichtungen von Apple Maps-Fahrzeugen könnten darauf hindeuten, dass der Konzern das neue Feature aber fest für iOS 10 einplant. Das neue iPhone-Betriebssystem wird wahrscheinlich schon auf der nächsten Apple-Entwicklerkonferenz WWDC im Sommer 2016 vorgestellt. Bis dahin gilt es offenbar, noch eine Menge Material zusammenzutragen. Apple macht indes keinen Hehl daraus, an welchen Orten seine Maps-Fahrzeuge unterwegs sind: Im Web hat das Unternehmen selbst im Web eine Liste mit ungefähren Terminen und Orten der Messfahrten veröffentlicht.


Weitere Artikel zum Thema
iPhone SE 2 mit Kopf­hö­rer­an­schluss und Glas­rück­seite abge­lich­tet
Francis Lido
Das erste iPhone SE hat noch eine Aluminium-Rückseite
Sehen wir hier das iPhone SE 2? Ein Bild soll das Smartphone mit glänzender Glasrückseite zeigen
iPhone 2018: Apple will angeb­lich Bezeich­nun­gen verein­fa­chen
Michael Keller17
Die direkten Nachfolger des iPhone X werden vermutlich ein "X" im Namen tragen
Wie werden die iPhone-Modelle für 2018 heißen? Einem Analysten zufolge will Apple sich nicht auf komplizierte Bezeichnungen einlassen.
iOS 11.3.1 ist da: Das müsst ihr zum Update wissen
Francis Lido
Naja !5Mit iOS 11.3.1 kommen keine größeren Änderungen
iOS 11.3.1 ist da: Das Update könnte vor allem für iPhone-8-Besitzer interessant sein. Außerdem hat Apple die Sicherheit verbessert.