"Fuller House": Netflix ordert Staffel 4

Auf Netflix ist die vierte Staffel von "Fuller House" in Sicht
Auf Netflix ist die vierte Staffel von "Fuller House" in Sicht(© 2018 Mike Yarish / Netflix)

Bei Netflix ist das Haus noch nicht voll: Die Sitcom "Fuller House" wird es auch weiterhin geben. Der Streaming-Dienst hat nun bestätigt, dass eine vierte Staffel kommen wird. Zu erwarten war das bereits: Immerhin soll die Comedy-Serie eine der beliebtesten Binge-Watching-Serien auf der Plattform sein.

In der vierten Staffel werden diverse Handlungsstränge aufgegriffen, wie Deadline berichtet. So beschäftigt sich "Fuller House" weiterhin mit der Schwangerschaft von Kimmy (Andre Barber) und wird auch die Rückkehr nach San Francisco von Danny (Bob Saget), Joey (Dave Coulier), Jesse (John Stamos) und Rebecca (Lori Loughlin) behandeln. Es ist aber offenbar noch nicht ganz klar, ab wann die neuen Folgen auf Netflix zu sehen sein werden. Womöglich wird es aber noch 2018 so weit sein.

Die nächste Generation

Bei "Fuller House" handelt es sich um einen Ableger der bekannten Sitcom "Full House", die von 1987 bis 1995 produziert worden ist. Im Mittelpunkt steht die nächste Generation der altbekannten Charaktere: Vom Original-Cast ist etwa Candace Cameron Bure mit dabei. Sie spielt erneut die Rolle der D.J. Tanner und kehrt nach langer Zeit nach Hause zurück. Mit dabei ist auch ihre Schwester Stephanie Tanner, die erneut von Jodie Sweetin gespielt wird, sowie Kimmy Gibbler (Andrea Barber).

Die Geschichte dreht sich in "Fuller House" hauptsächlich um diese drei Frauen, die sich gegenseitig unterstützen, und deren Nachwuchs. Die erste Staffel ist auf Netflix seit 2016 verfügbar, seitdem hat der Streaming-Dienst jährlich neue Folgen veröffentlicht. Bislang gibt es 44 Episoden.

Weitere Artikel zum Thema
Netflix und Co. müssen künf­tig wohl mehr euro­päi­sche Inhalte zeigen
Michael Keller
Auch Netflix soll sich künftig an eine bestimmte Quote halten
Mehr regionale Inhalte auf Streaming-Plattformen wie Netflix: Das Europäische Parlament will eine bestimmte Quote erreichen.
Netflix plant offen­bar eine inter­ak­tive "Black Mirror"-Folge
Michael Keller1
Können Nutzer bald das Ende einer Folge "Black Mirror" selbst bestimmen?
Einfluss auf die Handlung von "Black Mirror" nehmen: Netflix soll für die fünfte Staffel der beliebten Serie etwas Besonderes planen.
Netflix: Die besten Tipps und Tricks zum Video-Stre­a­ming
Arne Schätzle
TV war gestern: Netflix bringt angesagte Filme und Serien auf den Screen
Um Filme und Serien auf Netflix ohne Ärger zu streamen, sollte einige Tipps beachten. Wir haben die wichtigsten zusammengestellt.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.