Galaxy A8 (2016) ist offiziell: Mittelklasse mit Always-On-Display

Naja !13
Das Galaxy A8 (2016) ist mit 5,7-Zoll-Display nichts für kleine Hände
Das Galaxy A8 (2016) ist mit 5,7-Zoll-Display nichts für kleine Hände(© 2016 SKtelecom/Samsung)

Samsung hat das Mittelklasse-Smartphone Galaxy A8 (2016) offiziell vorgestellt. Viele bereits aus Leaks bekannte Specs haben sich damit bestätigt. Zudem wird das Gerät über ein Alway-On-Display verfügen, wie AndroidAuthority berichtet.

Viele Änderungen hat der Hersteller aus Südkorea am Design für das 2016-Modell im Vergleich zum Vorgänger wohl nicht durchgeführt: Mit einem Metallgehäuse, abgerundeten Ecken und einer Displaydiagonale von 5,7 Zoll ist ein Unterschied zum Galaxy A8 (2015) optisch kaum auszumachen. Eine Generalüberholung hat dafür offenbar im Inneren des Smartphones stattgefunden.

Release in Deutschland noch unklar

Leistung bezieht das Galaxy A8 (2016) aus Samsungs hauseigenem Exynos 7420-Chipsatz, der auch im Galaxy S6 verbaut ist. Im A8 arbeitet der Chipsatz mit 3 GB RAM zusammen. Dadurch gestützt bietet Euch der Bildschirm eine Full HD-Auflösung mit gestochen scharfer Darstellung. Genügend Schärfe sollte auch die mit 16 MP ausgestattete Hauptkamera bringen, während Euch mit der 8-MP-Frontkamera ansprechende Selfies gelingen sollten. Speichern könnt Ihr Fotos, Apps und weitere Daten auf dem internen Speicher, der Euch in der Größe von 32 GB zur Verfügung steht. Optional lässt sich auch eine microSD-Karte zur Speichererweiterung einsetzen.

Wie von einem modernen Smartphone mittlerweile zu erwarten, ist auch im Galaxy A8 für 2016 ein Fingerabdrucksensor verbaut, den Ihr in Form eines Home-Buttons auf der Gerätefront findet. Genau wie bei den aktuellen Top-Modellen Galaxy S7, S7 Edge und Note 7 verfügt das A8 (2016) über ein Always-On-Display, das Euch die wichtigsten Informationen übersichtlich präsentiert. Durch einen 3500-mAh-Akku wird das Gerät mit Energie versorgt. Zumindest in Südkorea kann das Gerät ab dem 1. Oktober 2016 vorbestellt werden. Umgerechnet werden 530 Euro beim Kauf des Mittelklasse-Phablets fällig. Ob und wann das neue Galaxy A8 nach Deutschland kommt und wie hoch der Preis hierzulande angesetzt sein könnte, ist bisher noch nicht bekannt.

Weitere Artikel zum Thema
Diese Samsung-Smart­pho­nes bekom­men keine Sicher­heits­up­da­tes mehr
Francis Lido
Peinlich !82Für das Galaxy A3 (2016) bietet Samsung keine neuen Sicherheitsupdates mehr an
Drei Samsung-Smartphones erhalten keine Sicherheitsupdates mehr. Das Galaxy A8 Plus bedient das Unternehmen außerdem nur quartalsweise.
Galaxy S9 und A8 kommen als "Enter­prise Edition" nach Deutsch­land
Francis Lido1
Peinlich !18Zumindest Unternehmen bietet Samsung das Galaxy A8 nun auch in Deutschland an
Das Galaxy A8 schafft es nun doch nach Deutschland: Samsung bietet das Mittelklassegerät und das Galaxy S9 als Unternehmensversion an.
Galaxy A8: Das ist der bisher beste Blick auf Samsungs neue Mittel­klasse
Christoph Lübben4
Ein verfrüht veröffentlichtes Video zeigt das Galaxy A8 und das A8 Plus im Detail – vermutlich ist es kein Fake
Galaxy A8 und A8 Plus in 4K-Auflösung: Offenbar ist ein Hands-On-Video verfrüht ins Netz gelangt, in dem Samsungs neue Mittelklasse zu sehen ist.