Galaxy Note 7: Akku ist offenbar deutlich größer als im Vorgängermodell

Her damit !32
Aufgrund des großen DIsplays benötigt das Note 7 auch einen großen Akku
Aufgrund des großen DIsplays benötigt das Note 7 auch einen großen Akku(© 2016 YouTube/uSwitch Tech)

Das Samsung Galaxy Note 7 soll in weniger als fünf Wochen vorgestellt werden und viele Details über die Ausstattung scheinen bereits bekannt. Der Akku des Phablets wirft allerdings weiterhin Fragen auf. Laut der niederländischen Webseite GalaxyClub und des russischen Bloggers Eldar Murtazin soll die Kapazität deutlich größer ausfallen als im Vorgängermodell.

Der Akku im Galaxy Note 5 fasst lediglich 3.000 mAh, was angesichts des großen 5,7-Zoll-Displays nicht die Welt ist. Im Test zeigte sich dann allerdings, dass Samsungs Smartphone von 2015 mit dieser Kapazität sogar länger durchhält als das Galaxy Note 4, das einen größeren Akku besitzt. Sollte das neue Gerücht über das Galaxy Note 7 stimmen, dann dürfte dieses Phablet seine beiden Vorgänger in Sachen Laufzeit wohl klar abhängen.

20 Stunden Videowiedergabe?

Der Akku des Galaxy Note 7 soll nämlich im Vergleich zum Vorgänger um 20 Prozent auf 3600 mAh gewachsen sein. Sofern Samsung es erneut geschafft hat, sein Phablet noch etwas genügsamer zu machen, könnte sich daraus eine beeindruckende Steigerung der Laufzeit ergeben. Laut Murtazin soll das neue Phablet für 2016 ganze 20 Stunden lang Videos wiedergeben können – und zwar mit dem Bildschirm auf maximaler Helligkeit. Laut eines vorherigen Leaks könnte die Kapazität des Akkus sogar bei 4000 mAh liegen.

Ob diese beachtliche  Vorhersage stimmt, werden wir wohl erst am 2. August 2016 genau wissen. Dann soll Samsung das Galaxy Note 7 nämlich der Öffentlichkeit präsentieren. Sollte das Phablet wirklich eine so deutlich erhöhte Laufzeit schaffen, könnte dies ein starkes Argument im Kampf gegen das iPhone 7 Plus und das erwartete Huawei Mate 9 sein.


Weitere Artikel zum Thema
Iriss­can­ner des Galaxy S8 könnte künf­tig für Zahlun­gen genutzt werden
Guido Karsten
Der Irisscanner des Galaxy S8 befindet sich wie die Frontkamera über dem großen Display
Das Galaxy S8 verfügt auch über einen Irisscanner. Wie es nun heißt, sollen damit in Zukunft auch Zahlungsvorgänge bestätigt werden können.
Moto Z2 Play soll seinem Vorgän­ger zum Verwech­seln ähnlich sehen
Das Moto Z 2 Play soll sich optisch kaum vom Vorgänger unterscheiden
Das Moto Z2 Play mit bekanntem Design: Einem Leak zufolge setzt Lenovo bei dem kommenden Smartphone weiterhin auf die Optik des Moto Z Play von 2016.
HTC "Ocean" kommt offen­bar als HTC U 11 auf den Markt
1
Her damit !13Das HTC U 11 soll einen berührungsempfindlichen Rahmen erhalten
Das HTC "Ocean" erscheint als HTC U 11: Leak-Experte Evan Blass will den Namen des Gerätes bereits kennen und nennt Details zu den Farbvarianten.