Galaxy Note 7: Akku-Schwäche bestätigt – Ursache soll bald genannt werden

Peinlich !10
Noch ist anscheinend unklar, ob nur der Akku allein am Galaxy Note 7-Desaster schuld ist
Noch ist anscheinend unklar, ob nur der Akku allein am Galaxy Note 7-Desaster schuld ist(© 2016 YouTube/iFixit Video)

Samsung will noch vor Anfang 2017 bekannt geben, was die Ursache für die Probleme des Galaxy Note 7 ist. Das hat ein Sprecher des Tochterunternehmens Samsung SDI angekündigt, wie Reuters berichtet.

Zwar seien die genauen Umstände weiterhin Gegenstand einer Untersuchung, doch sei dem leitenden Angestellten Kim Hong-gyeong zufolge eine Schwäche des Akkus bereits bestätigt. Da das Problem des Galaxy Note 7 in überhitzten oder explodierten Akkus bestand, liegt der Schluss zwar nahe, dass der Energiespeicher selbst die Ursache ist, doch lassen sich andere Quellen bislang auch nicht ganz ausschließen. Der Todesstoß für das Galaxy Note 7 war nämlich, dass auch die Austauschgeräte problembehaftet waren. Dabei schien es sich um einen ähnlichen, aber nicht den gleichen Fehler gehandelt zu haben.

Samsung-Akkus nur im Note 7 problematisch

Selbst die südkoreanische Regierung forschte daraufhin nach den wahren Gründen für das Debakel. Derzeit gibt es nur Vermutungen: So könnte das Smartphone zu wenig Platz für den Akku bereithalten. Das würde auch erklären, wieso letztendlich auch die "sicheren" Akkus eines anderen Herstellers betroffen waren. Energiespeicher aus der Fertigung von Samsung SDI, die in Geräten von Fremdherstellern zum Einsatz kamen, sollen zudem nicht auffällig gewesen sein.

Der Rückrufaktion für das Galaxy Note 7 läuft inzwischen seit einiger Zeit, doch scheinen längst nicht alle Besitzer ihr Stylus-Phablet bereits zurückgegeben zu haben. So hat Samsung erst kürzlich ein Update für die Austauschgeräte verteilt, das die Ladung vom Akku aus Sicherheitsgründen auf maximal 60 Prozent beschränkt. Zuvor war ein ähnliches Update nur für die zuerst ausgelieferten Einheiten des Note 7 beschränkt.


Weitere Artikel zum Thema
Nokia 6 im Tear­down: Robus­tes Smart­phone mit Metall­platte
Das Nokia 6 besitzt eine Metallplatte mit 19 Schrauben
Das Nokia 6 zeigt im Teardown, wieso es so robust ist: Metallplatten schützen die empfindlichen Komponenten vor Erschütterungen und Schäden.
iPhone 8 soll wie Galaxy S8 Finger­ab­druck­sen­sor auf der Rück­seite erhal­ten
Guido Karsten5
Der Fingerabdrucksensor des iPhone 8 könnte sich erstmals auf der Rückseite befinden
Laut bisherigen Gerüchten will Apple den Fingerabdrucksensor des iPhone 8 in das Display integrieren, Vielleicht ist der Plan aber viel langweiliger.
Rollen­spiel-Klas­si­ker Planes­cape Torment für iOS und Android ange­kün­digt
Guido Karsten
Dialoge mit allerhand Charakteren und Kreaturen spielen in "Planescape Torment" eine wichtige Rolle
Beamdog spendiert "Planescape Torment" eine Enhanced Edition samt 4K-Support. Auch Android- und iOS-Nutzer dürfen in das Rollenspiel eintauchen.