Galaxy Note 7: Auch die südkoreanische Regierung forscht nach den Ursachen

Die Ursache für die Probleme des Galaxy Note 7 werden noch erforscht
Die Ursache für die Probleme des Galaxy Note 7 werden noch erforscht(© 2016 SAMSUNG)

Die Suche nach der Brandursache geht weiter: Nicht nur Samsung forscht derzeit nach dem Problem, das zur Überhitzung des Galaxy Note 7 führen kann; auch die Regierung in Südkorea hat ein eigenes Labor mit der Untersuchung des Falls beauftragt.

So soll das von der Regierung geführte Korea Testing Laboratory (KTL) fünf Einheiten des Galaxy Note 7 erhalten haben, um die Geräte eingehend untersuchen zu können, berichtet die koreanische Agentur Yonhap News. Dabei sollen nicht nur die Akkus der Geräte unter die Lupe genommen werden, sondern auch andere Komponenten des Phablets. Bei der Untersuchung würden sowohl Rötgenstrahlen als auch Computertomografie zum Einsatz kommen.

Ursache "um jeden Preis" finden

Vor wenigen Tagen hatte Koh Dong-Jin, Präsident von Samsungs Smartphone-Abteilung, öffentlich versichert, dass die Ursache für die Überhitzung des Galaxy Note 7 "um jeden Preis" gefunden werden soll. Dass nun auch die Regierung Nachforschungen anstellt, dürfte dem Unternehmen nur gelegen kommen. Gerade erst ist bekannt geworden, dass Samsung den Akku des Galaxy Note 7 vor dem Release offenbar nur in den eigenen Labors getestet hat.

Das Note 7 sollte Samsungs neues Vorzeigemodell werden und an den Erfolg von Galaxy S7 und S7 Edge anknüpfen. Nachdem etliche Fälle von überhitzten Akkus bekannt geworden waren, hatte Samsung das Smartphone zurückgerufen; doch auch die Umtauschgeräte waren offenbar nicht fehlerfrei. Bleibt zu hoffen, dass die Untersuchung des Falls die Ursache zutage fördert, damit das Problem künftig nicht mehr auftritt. Eine Übersicht zu den Ereignissen findet Ihr in unserer Chronik einer Akku-Krise.


Weitere Artikel zum Thema
Galaxy S6: Android Nougat-Update nimmt letzte Hürden vor Frei­gabe
1
Her damit !9Das Galaxy S6 soll das Update auf Android Nougat bis Juni 2017 bekommen
Freigabe erteilt: Das Galaxy S6 soll nun eine wichtige Hürde genommen haben, die vor dem künftigen Rollout des Android Nougat-Updates fällig war.
Samsung lässt sich Zeit mit dem Galaxy S8 – und das ist auch gut so
Marco Engelien3
Her damit !38Das Samsung Galaxy S7
Samsung beraubt den MWC um seine Hauptattraktion und verschiebt das Release des Galaxy S8. Die richtige Entscheidung.
AirPods: Apple unter­sucht Verbin­dungs­ab­brü­che während Tele­fona­ten
Peinlich !6Die AirPods sollen separat voneinander mit einem Smartphone kommunizieren können
Verbindungsabbruch mit den AirPods: Apples kabellose Kopfhörer sollen unter einem Problem leiden, das für Verbindungsabbrüche bei Telefonaten sorgt.