Galaxy Note 7: Auch die südkoreanische Regierung forscht nach den Ursachen

Die Ursache für die Probleme des Galaxy Note 7 werden noch erforscht
Die Ursache für die Probleme des Galaxy Note 7 werden noch erforscht(© 2016 SAMSUNG)

Die Suche nach der Brandursache geht weiter: Nicht nur Samsung forscht derzeit nach dem Problem, das zur Überhitzung des Galaxy Note 7 führen kann; auch die Regierung in Südkorea hat ein eigenes Labor mit der Untersuchung des Falls beauftragt.

So soll das von der Regierung geführte Korea Testing Laboratory (KTL) fünf Einheiten des Galaxy Note 7 erhalten haben, um die Geräte eingehend untersuchen zu können, berichtet die koreanische Agentur Yonhap News. Dabei sollen nicht nur die Akkus der Geräte unter die Lupe genommen werden, sondern auch andere Komponenten des Phablets. Bei der Untersuchung würden sowohl Rötgenstrahlen als auch Computertomografie zum Einsatz kommen.

Ursache "um jeden Preis" finden

Vor wenigen Tagen hatte Koh Dong-Jin, Präsident von Samsungs Smartphone-Abteilung, öffentlich versichert, dass die Ursache für die Überhitzung des Galaxy Note 7 "um jeden Preis" gefunden werden soll. Dass nun auch die Regierung Nachforschungen anstellt, dürfte dem Unternehmen nur gelegen kommen. Gerade erst ist bekannt geworden, dass Samsung den Akku des Galaxy Note 7 vor dem Release offenbar nur in den eigenen Labors getestet hat.

Das Note 7 sollte Samsungs neues Vorzeigemodell werden und an den Erfolg von Galaxy S7 und S7 Edge anknüpfen. Nachdem etliche Fälle von überhitzten Akkus bekannt geworden waren, hatte Samsung das Smartphone zurückgerufen; doch auch die Umtauschgeräte waren offenbar nicht fehlerfrei. Bleibt zu hoffen, dass die Untersuchung des Falls die Ursache zutage fördert, damit das Problem künftig nicht mehr auftritt. Eine Übersicht zu den Ereignissen findet Ihr in unserer Chronik einer Akku-Krise.


Weitere Artikel zum Thema
iPhone 8 und iPhone 8 Plus: So viel sollen die Bauteile kosten
Guido Karsten
Apples neue iPhone-Generation enthält wieder teurere Einzelteile
Was steckt in einem iPhone 8 und was kosten die Einzelteile? Nachdem es schon zum iPhone X Schätzungen gab, sind nun die 8er-Modelle an der Reihe.
Samsung soll eben­falls an KI-Chip für Smart­pho­nes und Co. arbei­ten
Francis Lido
Samsung arbeitet angeblich an Chips, die auf KI spezialisiert sind
Auch Samsung will offenbar einen Chipsatz entwickeln, der KI-Anfragen lokal verarbeitet. Huawei und Apple haben diesen Schritt bereits gemacht.
WhatsApp: Betrü­ger locken mit gefälsch­tem H&M-Gutschein
Christoph Lübben
Ihr solltet bei WhatsApp nicht auf alle Links klicken, die Ihr bekommt
Einen H&M-Gutschein gewinnen? Aktuell versuchen Betrüger, über WhatsApp an Eure Daten zu kommen. Die Geschenkkarte und die Umfrage sind nicht echt.