Galaxy Note 7: Austauschaktion soll am 19. September beginnen

Peinlich !10
Falls Ihr bereits ein Galaxy Note 7 besitzt, solltet Ihr es bis zum Umtausch nicht verwenden
Falls Ihr bereits ein Galaxy Note 7 besitzt, solltet Ihr es bis zum Umtausch nicht verwenden(© 2016 YouTube.com/XeeTechCare)

Samsung ruft das Galaxy Note 7 zurück: Mehrfach sollen Akkus des aktuellen Vorzeigemodells explodiert sein. Aufgrund dessen können Käufer das Smartphone umtauschen. Nun gibt es Neuigkeiten zum Verfahren in Deutschland – und ein Datum.

Ab dem 19. September 2016 habt Ihr die Möglichkeit, Euer Galaxy Note 7 gegen ein neues Smartphone einzutauschen, berichtet Caschys Blog. Dazu könnt ihr Euch offenbar an den Händler wenden, bei dem Ihr das Gerät gekauft habt. Alternativ besteht die Möglichkeit, dass Ihr Euch direkt an Samsung wendet. Wenn Ihr Euch bereits vorab beim Unternehmen aus Südkorea für die Rückrufaktion registriert habt, erhaltet Ihr automatisch Informationen zu den Konditionen des Umtauschs.

Diese Akkus stellen ein Risiko dar

Offenbar sind nicht alle Akkus im Galaxy Note 7 gefährlich: Laut PhoneArena sollen vor allem die Einheiten ein Risiko darstellen, die in Vietnam oder Korea gefertigt wurden. Diese Energiespeicher sollen von ITM Semiconductor verschickt worden sein. Stammt der Akku hingegen aus China, wurde er von ATL produziert und neigt vermutlich nicht zum Explodieren. Samsung selbst rät allerdings aus Sicherheitsgründen dazu, das Smartphone auf jeden Fall umzutauschen – außerdem solltet Ihr es bis zum Umtausch besser nicht benutzen.

Weltweit sollen über 35 Einheiten des Galaxy Note 7 explodiert sein. Angeblich ist der von Samsung selbst gefertigte Akku dafür verantwortlich. Jüngsten Informationen zufolge sollen Luftfahrtbehörden bereits erwägen, Passagieren die Mitnahme des Gerätes zu verweigern. Der Rückruf des Top-Smartphones könnte Samsung teuer zu stehen kommen – und rund eine Milliarde Dollar kosten. Alles, was Ihr bei der Online-Registrierung für den Umtausch beachten solltet, haben wir für Euch an anderer Stelle zusammengefasst.

Weitere Artikel zum Thema
Neuer Galaxy-Note-9-Spot: So verdrängt Samsung das Note-7-Deba­kel
Christoph Lübben
Das Galaxy Note 9 soll einen größeren Akku als das Galaxy Note 7 erhalten
Das Galaxy Note 9 hat wohl einen Vorgänger weniger als gedacht: Samsung ist einem Spot zufolge gar nicht mehr Feuer und Flamme für das Galaxy Note 7.
Galaxy Note 7: Recy­cling soll 157 Tonnen "rares Metall" brin­gen
Christoph Lübben2
Das Galaxy Note 7 (hier im Teardown) wird von Samsung in seine Einzelteile zerlegt und recycelt
Das Galaxy Note 7 als Goldquelle: Samsung will die verbleibenden Einheiten recyceln und mehrere Tonnen an seltenen Metallen wie Gold zurückgewinnen.
Galaxy Note FE im Tear­down: So viel Note 7 steckt in der Neuauf­lage
Michael Keller1
So sehen die einzelnen Komponenten des Samsung Galaxy Note Fe aus
Vor Kurzem erst hat Samsung das Galaxy Note FE veröffentlicht – iFixit hat die "Fan Edition" des Galaxy Note 7 bereits in seine Einzelteile zerlegt.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.