Galaxy Note 7: Daydream VR-Kompatibilität noch nicht offiziell bestätigt

Peinlich !26
Die neue Samsung Gear VR-Brille ist mit dem Galaxy Note 7 kompatibel
Die neue Samsung Gear VR-Brille ist mit dem Galaxy Note 7 kompatibel(© 2016 CURVED)

Auch das Galaxy Note 7 ist offiziell noch nicht dabei: Google möchte mit der Plattform Daydream VR den Markt rund um virtuelle Welten erobern. Bisher mangelt es aber noch an Geräten, die mit der Plattform kompatibel sind. Kommende Android Nougat-Smartphones sollen zu den Geräten mit Daydream VR-Unterstützung gehören. Aber was ist mit dem Galaxy Note 7?

Noch im Spätsommer oder Herbst 2016 soll das neue Android-Betriebssystem 7.0 an den Start gehen – auch bekannt als Android Nougat. Das Galaxy Note 7 von Samsung könnte neben der Nexus-Reihe zu ersten Geräte gehören, die mit dem neuen OS ausgestattet werden. Im Hinblick auf Googles Daydream VR-Plattform ist das gerade deshalb interessant, da Samsung laut SamMobile bereits als eines der acht Unternehmen bestätigt worden ist, das Smartphones mit der entsprechenden Daydream-Unterstützung herausbringen wird.

Noch ist alles offen

Um zu klären, ob das Galaxy Note 7 möglicherweise bereits mit Googles Plattform kompatibel ist, hat das Portal Upload VR bei Samsung nachgefragt. "Wir haben eine tolle und seit langer Zeit bestehende Zusammenarbeit mit Google, die wir auch an vielen Fronten fortsetzen werden", soll daraufhin das Statement des Galaxy Note-Entwicklers gewesen sein. Weiter heißt es: "Wir werden dranbleiben, Google liefert im Herbst mehr Informationen zu Daydream".

Damit lässt Samsung die Frage auffällig unbeantwortet. Sollte das Galaxy Note 7 als Flaggschiff-Smartphone wirklich nicht die nötige Performance besitzen, um als Daydream VR-Ready durchzugehen? Vielleicht kann tatsächlich erst die nächste Smartphone Generation 2017 genug Leistung liefern. Vielleicht überrascht uns Samsung aber auch noch mit neuen Informationen zum Thema.

Weitere Artikel zum Thema
Neuer Galaxy-Note-9-Spot: So verdrängt Samsung das Note-7-Deba­kel
Christoph Lübben
Das Galaxy Note 9 soll einen größeren Akku als das Galaxy Note 7 erhalten
Das Galaxy Note 9 hat wohl einen Vorgänger weniger als gedacht: Samsung ist einem Spot zufolge gar nicht mehr Feuer und Flamme für das Galaxy Note 7.
Galaxy Note 7: Recy­cling soll 157 Tonnen "rares Metall" brin­gen
Christoph Lübben2
Das Galaxy Note 7 (hier im Teardown) wird von Samsung in seine Einzelteile zerlegt und recycelt
Das Galaxy Note 7 als Goldquelle: Samsung will die verbleibenden Einheiten recyceln und mehrere Tonnen an seltenen Metallen wie Gold zurückgewinnen.
Galaxy Note FE im Tear­down: So viel Note 7 steckt in der Neuauf­lage
Michael Keller1
So sehen die einzelnen Komponenten des Samsung Galaxy Note Fe aus
Vor Kurzem erst hat Samsung das Galaxy Note FE veröffentlicht – iFixit hat die "Fan Edition" des Galaxy Note 7 bereits in seine Einzelteile zerlegt.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.