Galaxy Note 7: Hinweise auf überarbeiteten S Pen mit neuen Funktionen

Her damit !59
Der S Pen für das Galaxy Note 7 soll neue Funktionen bieten
Der S Pen für das Galaxy Note 7 soll neue Funktionen bieten(© 2016 PhoneArena)

Neue Informationen zu Samsungs nächstem Top-Phablet durchgesickert: Das Galaxy Note 7 ist bereits seit vielen Wochen Gegenstand von Gerüchten – vor allem im Hinblick auf die Ausstattung und das Design. Nun gibt es Mutmaßungen dazu, was der S Pen können soll.

Einem geleakten internen Memo von Samsung zufolge soll das Galaxy Note 7 über eine rundum erneuerte Bluetooth-Verbindung verfügen, berichtet PhoneArena. Durch die verbesserte Konnektivität soll unter anderem die Genauigkeit der Nähebestimmung erhöht werden; weshalb wiederum der Eingabestift insgesamt länger genutzt werden könne als beim Vorgänger Galaxy Note 5. Außerdem wird davon ausgegangen, dass der mit dem S Pen beim Note 5 eingeführte klickbare Button ebenfalls verbessert wurde.

Air Command und Irisscanner

Das Air Command-Feature soll für das Galaxy Note 7 ebenfalls überarbeitet worden sein. So soll es beispielsweise das Wörterbuch-Feature erlauben, sich Textabschnitte direkt und einfach übersetzen zu lassen. Außerdem könnte es möglich sein, sich Texte von dem Smartphone vorlesen zu lassen. Das Note 7 soll einen Irisscanner mitbringen – dieser könne zum Entsperren des Gerätes selbst, aber auch von Apps, Ordnern und einzelnen Dateien verwendet werden.

Den Gerüchten zufolge wird das Galaxy Note 7 wie das Galaxy S7 Edge über um die Seiten gebogene Display-Kanten verfügen. Im Gegensatz zu allen bisherigen Edge-Smartphones von Samsung sollt Ihr aber mit dem S Pen auf die Kanten auch schreiben können. Erst kürzlich sind angebliche Pressebilder des neuen Vorzeigemodells geleakt, die einen guten Eindruck vom Design vermitteln.


Weitere Artikel zum Thema
Galaxy S8: Samsungs Update gegen Rotstich-Displays ist da
UPDATEEinige Modelle des Galaxy S8 und S8 Plus haben ein Display mit Rotstich
Schluss mit Rotstich: Einige Modelle des Galaxy S8 haben ein rötlich gefärbtes Display. Ein ausrollendes Update soll das nun durch eine Option ändern.
Arbeit­s­agen­tur will Euch per WhatsApp zum Traum­job verhel­fen
1
Die Bundesagentur für Arbeit berät nun auch via WhatsApp
Berufsberatung 2.0: Die Bundesagentur für Arbeit erweitert ihren Service und nutzt WhatsApp als kostenloses Kommunikationsmittel.
Diese Power­bank soll das iPad Pro schnel­ler aufla­den als Origi­nal-Zube­hör
Michael Keller2
Der Zusatzakku Anker PowerCore+ 26800 PD liefert viel Energie in kurzer Zeit
Anker hat einen starken Zusatzakku für das iPad Pro vorgestellt: Der PowerCore+ 26800 PD soll das Tablet besonders schnell aufladen können.