Galaxy Note 7: Hinweise auf überarbeiteten S Pen mit neuen Funktionen

Her damit !59
Der S Pen für das Galaxy Note 7 soll neue Funktionen bieten
Der S Pen für das Galaxy Note 7 soll neue Funktionen bieten(© 2016 PhoneArena)

Neue Informationen zu Samsungs nächstem Top-Phablet durchgesickert: Das Galaxy Note 7 ist bereits seit vielen Wochen Gegenstand von Gerüchten – vor allem im Hinblick auf die Ausstattung und das Design. Nun gibt es Mutmaßungen dazu, was der S Pen können soll.

Einem geleakten internen Memo von Samsung zufolge soll das Galaxy Note 7 über eine rundum erneuerte Bluetooth-Verbindung verfügen, berichtet PhoneArena. Durch die verbesserte Konnektivität soll unter anderem die Genauigkeit der Nähebestimmung erhöht werden; weshalb wiederum der Eingabestift insgesamt länger genutzt werden könne als beim Vorgänger Galaxy Note 5. Außerdem wird davon ausgegangen, dass der mit dem S Pen beim Note 5 eingeführte klickbare Button ebenfalls verbessert wurde.

Air Command und Irisscanner

Das Air Command-Feature soll für das Galaxy Note 7 ebenfalls überarbeitet worden sein. So soll es beispielsweise das Wörterbuch-Feature erlauben, sich Textabschnitte direkt und einfach übersetzen zu lassen. Außerdem könnte es möglich sein, sich Texte von dem Smartphone vorlesen zu lassen. Das Note 7 soll einen Irisscanner mitbringen – dieser könne zum Entsperren des Gerätes selbst, aber auch von Apps, Ordnern und einzelnen Dateien verwendet werden.

Den Gerüchten zufolge wird das Galaxy Note 7 wie das Galaxy S7 Edge über um die Seiten gebogene Display-Kanten verfügen. Im Gegensatz zu allen bisherigen Edge-Smartphones von Samsung sollt Ihr aber mit dem S Pen auf die Kanten auch schreiben können. Erst kürzlich sind angebliche Pressebilder des neuen Vorzeigemodells geleakt, die einen guten Eindruck vom Design vermitteln.

Weitere Artikel zum Thema
Neuer Galaxy-Note-9-Spot: So verdrängt Samsung das Note-7-Deba­kel
Christoph Lübben
Das Galaxy Note 9 soll einen größeren Akku als das Galaxy Note 7 erhalten
Das Galaxy Note 9 hat wohl einen Vorgänger weniger als gedacht: Samsung ist einem Spot zufolge gar nicht mehr Feuer und Flamme für das Galaxy Note 7.
Galaxy Note 7: Recy­cling soll 157 Tonnen "rares Metall" brin­gen
Christoph Lübben
Das Galaxy Note 7 (hier im Teardown) wird von Samsung in seine Einzelteile zerlegt und recycelt
Das Galaxy Note 7 als Goldquelle: Samsung will die verbleibenden Einheiten recyceln und mehrere Tonnen an seltenen Metallen wie Gold zurückgewinnen.
Galaxy Note FE im Tear­down: So viel Note 7 steckt in der Neuauf­lage
Michael Keller
So sehen die einzelnen Komponenten des Samsung Galaxy Note Fe aus
Vor Kurzem erst hat Samsung das Galaxy Note FE veröffentlicht – iFixit hat die "Fan Edition" des Galaxy Note 7 bereits in seine Einzelteile zerlegt.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.