Galaxy Note 7: Irisscanner hat wohl Probleme mit Brillen und Kontaktlinsen

Peinlich !56
Der Irisscanner im Galaxy Note 7 soll eigentlich ein einfaches Entsperren ermöglichen
Der Irisscanner im Galaxy Note 7 soll eigentlich ein einfaches Entsperren ermöglichen(© 2016 Weibo.cn/23NoRi)

Der Irisscanner des Galaxy Note 7 soll nicht immer einwandfrei funktionieren: Einem aktuellen Leak zu Samsungs neuem Vorzeigemodell zufolge könnte die Funktionalität des Scanners eingeschränkt werden – zum Beispiel durch Brillen und Kontaktlinsen.

So sollen Fotos einen Warnhinweis von Samsung zur Nutzung des Irisscanners zeigen, berichtet SamMobile unter Berufung auf die niederländische Webseite TechTastic. Demnach kann die Entsperrmethode des Galaxy Note 7 unter Umständen die Augen nicht richtig erkennen, wenn der Besitzer des Phablets eine Brille oder Kontaktlinsen benutzt. Samsung rät deshalb dazu, die entsprechenden Sehhilfen nicht zu verwenden – da aber viele Menschen auf Brillen und Kontaktlinsen angewiesen sind, sei es wahrscheinlicher, dass sie von diesem Feature des Smartphones keinen Gebrauch machen werden.

Richtige Entfernung beachten

Laut der Sicherheitshinweise von Samsung sollten Besitzer das Galaxy Note 7 mindestens in einem Abstand von 20 Zentimetern zum Auge halten, bevor der Irisscanner aktiviert wird. Geraten wird aber zu einem Abstand, der sogar 25 bis 35 Zentimeter betragen sollte. Außerdem sollte die Entsperrmethode nicht bei direkter Sonneneinstrahlung verwendet werden; und kleine Kinder sollten ebenfalls von dem Scanner ferngehalten werden, da sie den benötigten Mindestabstand vermutlich nicht einhalten könnten.

Der Irisscanner ist eines der Hauptfeatures des Galaxy Note 7, das Samsung vermutlich am 2. August 2016 der Öffentlichkeit vorstellen wird. Erst unlängst ist im Internet ein Video aufgetaucht, in dem die Funktion demonstriert wird. Alle aktuellen Informationen und Gerüchte zu dem Phablet mit Edge-Display haben wir für Euch in einer umfassenden Übersicht zusammengetragen.


Weitere Artikel zum Thema
Xperia XZ und X Perfor­mance erhal­ten Sicher­heits­up­date für Januar
Michael Keller
Das aktuelle Update soll auf dem Xperia XZ alle bekannten Sicherheitslücken stopfen
Sony stellt Googles Sicherheitsupdate von Januar 2017 zur Verfügung: zunächst für das Xperia XZ und das Xperia X Performance.
Meitu ist die nächste Hype-App mit großem Daten­hun­ger
Marco Engelien
Mit Meitu lassen sich Selfies schnell bearbeiten.
Mit der Selfie-App Meitu verwandelt Ihr Euch in eine Manga-Figur. Zwar wird die App kostenlos angeboten, Nutzer bezahlen allerdings mit Daten.
Galaxy Note 7: Bekannt­gabe vom Ergeb­nis der Unter­su­chung am 23. Januar
Das Galaxy Note 7 hat nicht nur durch seine Features für Aufsehen gesorgt
Eine Erklärung für das Galaxy Note 7-Debakel: In nur wenigen Tagen will Samsung verkünden, was die Ursache für die entflammten Phablets war.