Galaxy Note 7: Preis zum Release soll höher sein als für Galaxy S7 Edge

Her damit !20
Das Design des Galaxy Note 7 scheint bereits bekannt zu sein
Das Design des Galaxy Note 7 scheint bereits bekannt zu sein(© 2016 Steve Hemmerstoffer)

Das Galaxy Note 7 wird eines der Top-Smartphones des Jahres 2016: Den Gerüchten um das Phablet zufolge wird Samsung im Vergleich zu den aktuellen Vorzeigemodellen Galaxy S7 und S7 Edge noch eine Schippe drauflegen – was sich auch auf den Preis niederschlagen könnte.

Traditionell fallen die Preise für Samsungs Note-Reihe etwas höher aus als für das Galaxy S-Lineup des gleichen Jahres. Neuen Gerüchten zufolge wird das Unternehmen aus Südkorea diese Preispolitik auch beim Galaxy Note 7 aufrechterhalten: Das Top-Phablet soll zum Release im Herbst 2016 stolze 849 Euro kosten, berichtet SamMobile unter Berufung auf eine anonyme Quelle. Damit wäre es zum Marktstart 50 Euro teurer als das Galaxy S7 Edge.

Release im August 2016

Gerade erst ist das Galaxy Note 7 in einer Benchmark-Datenbank aufgetaucht: Die gestestete Version des Smartphones soll vom Exynos 8893 angetrieben werden und sowohl im Single-Core- als auch im Multi-Core-Test besser abgeschnitten haben als das Galaxy S7 Edge. Demnach ist der höhere Preis durchaus verständlich, könnte allerdings viele Interessenten davon abhalten, sich das neue Vorzeigemodell direkt zum Release zu kaufen.

Auch die übrigen Gerüchte zur Hardware-Ausstattung des Galaxy Note 7 sprechen für ein Top-Smartphone: So soll das Gerät über ein Dual-Edge-Display mit QHD-Auflösung verfügen und zwischen 4 und 6 GB RAM mitbringen. Zu den besonderen Features gehören mutmaßlich ein Irisscanner, ein USB-Port Typ-C und ein leistungsstarker Akku. Auch der Eingabestift S Pen soll für das Phablet überarbeitet worden sein. Voraussichtlich wird Samsung das Smartphone Anfang August der Öffentlichkeit vorstellen – dann wird es vermutlich auch Informationen zum Einführungspreis geben. Alle aktuellen Gerüchte zum Note 7 haben wir für Euch in einer Übersicht zusammengefasst.

Weitere Artikel zum Thema
Samsung Galaxy S7 und S7 edge: Oreo-Update erneut gest­ar­tet
Francis Lido3
Her damit !13Das Galaxy S7 erhält endlich das Update auf Android Oreo – erneut
Besitzer von Galaxy S7 und S7 edge können in Kürze Android Oreo installieren. Nach einer kurzen Unterbrechung setzt Samsung den Rollout nun fort.
Galaxy Note 7: Recy­cling soll 157 Tonnen "rares Metall" brin­gen
Christoph Lübben2
Das Galaxy Note 7 (hier im Teardown) wird von Samsung in seine Einzelteile zerlegt und recycelt
Das Galaxy Note 7 als Goldquelle: Samsung will die verbleibenden Einheiten recyceln und mehrere Tonnen an seltenen Metallen wie Gold zurückgewinnen.
So soll das Samsung Galaxy J4 (2018) ausse­hen
Guido Karsten
Das Galaxy J4 (2018) ähnelt optisch dem Galaxy J7 (2016)
Mit dem Galaxy J4 (2018) entsteht bei Samsung zurzeit offenbar ein neues Einsteiger-Smartphone. Ein Leak liefert nun erste Bilder und Details.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.