Galaxy Note 7 soll auch in der Farbe "Blue Coral" erscheinen

Her damit !19
Das "Note 7" in dem geleakten Logo zeigt offenbar bereits die Farbe "Blue Coral"
Das "Note 7" in dem geleakten Logo zeigt offenbar bereits die Farbe "Blue Coral"(© 2016 Twitter.com/evleaks)

Blaue Farbvariante des Galaxy Note 7 ist wahrscheinlich: Am vergangenen Wochenende hat der Leak-Experte Evan Blass aka @evleaks über seinen Twitter-Account ein Bild veröffentlicht, auf dem das Logo des neuen Top-Phablets zu sehen sein soll. Wie nun bekannt wurde, soll die Abbildung neben dem Namen auch Informationen zu einer Farbe liefern.

So ist nach dem Logo auch noch ein Patentantrag von Samsung aufgetaucht, der auf den Farbnamen "Blue Coral" hindeutet, berichtet AndroidAuthority unter Berufung auf die niederländische Webseite GalaxyClub. Zumindest eine Version des Galaxy Note 7 könnte also in dieser Farbe erhältlich sein, in der angeblich auch der "Note 7"-Schriftzug in dem geleakten Logo gehalten ist. Die Farbe sehe ähnlich aus wie die der Standardausführung des Galaxy S6 – dort heißt die Farbe "Blue Topaz". Evan Blass zufolge soll das Smartphone außer in Blau auch in Silber und Schwarz erscheinen.

Irisscanner und 64 GB Speicher

Nachdem er das angebliche Logo des Galaxy Note 7 veröffentlicht hatte, lieferte Evan Blass in weiteren Tweets Informationen zur Ausstattung des Smartphones. Demnach soll das Gerät einen 5,7-Zoll-Bildschirm mit QHD-Auflösung besitzen und auf der Rückseite mit einer Dual-Kamera ausgestattet sein. Diese soll mit 12 MP auflösen, während die Frontkamera 5-MP-Fotos ermöglicht. Somit verfügt das Note 7 voraussichtlich über das gleiche Kamera-Setup wie das Galaxy S7.

Außerdem soll der Nachfolger des Galaxy Note 5 über 64 GB internen Speicherplatz verfügen, die bei Bedarf per microSD-Karte erweitert werden können. Ebenfalls sicher scheint nun, dass Samsung das Galaxy Note 7 mit einem Irisscanner als Sicherheits-Feature ausgestattet hat. Schon bald wissen wir vermutlich mehr: Gerüchten zufolge wird das Unternehmen sein neues Phablet mit S Pen am 2. August 2016 enthüllen.


Weitere Artikel zum Thema
WhatsApp erlaubt ab sofort das Teilen belie­bi­ger Datei­ty­pen
Christoph Groth
In WhatsApp unterliegt das Teilen von Daten künftig nur noch Größenbeschränkungen
Mehr Freiheit beim Teilen: WhatsApp rollt ein Update aus, das Euch erlaubt, beliebige Dokumente zu verschicken – unter iOS, Android und Windows.
Samsung Galaxy J5 (2017) ist nun im Handel erhält­lich
Michael Keller
Das Galaxy J5 (2017) verfügt über einen Fingerabdrucksensor
Das Galaxy J5 (2017) ist da: Wie Samsung bekannt gibt, könnt Ihr das Mittelklasse-Smartphone ab sofort im Handel erwerben.
WhatsApp: Rück­ruf von Nach­rich­ten könnte schon bald möglich sein
Michael Keller
WhatsApp wird vermutlich bald das Zurückholen von Nachrichten erlauben
Schon lange gibt es Gerüchte dazu – und nun neue Hinweise: WhatsApp könnte schon bald via Update das Zurückholen von Nachrichten möglich machen.