Galaxy Note 7 soll schon Anfang August vorgestellt werden

Her damit !38
Das Galaxy Note 7 soll wie das S7 Edge zwei Displaykanten an den Seiten besitzen
Das Galaxy Note 7 soll wie das S7 Edge zwei Displaykanten an den Seiten besitzen(© 2016 CURVED)

Samsung rüstet sich für den Release des Galaxy Note 7: Wie der Leak-Experte Evan Blass aka @evleaks über seinen Twitter-Account schreibt, soll das Phablet offenbar nicht erst Mitte August präsentiert werden, sondern schon zu Beginn des Monats.

Das "Galaxy Note 6/7 Launch-Event ist beinahe genau zwei Monate entfernt", schreibt Blass in dem besagten Tweet. Der Leak-Experte veröffentlichte diese Mitteilung am 2. Juni 2016 – demnach dürfte die Veranstaltung, auf der Samsung mutmaßlich das Galaxy Note 7 vorstellen wird, schon in den ersten Tagen des Monats stattfinden. Bereits seit längerer Zeit wird spekuliert, dass das Unternehmen aus Südkorea für den Nachfolger des Galaxy Note 5 einen frühen Release-Termin anpeilt, um dem iPhone 7 zuvorzukommen; bislang galt allerdings der 15. August als wahrscheinliches Datum für die Präsentation.

Dual-Kamera und gebogenes Display

Auch die Namensgebung soll den Gerüchten zufolge die Konkurrenz zu Apples neuem Vorzeigemodell hervorheben – deshalb soll die "6" im Namen der Note-Reihe ausgelassen werden, die eigentlich an der Reihe gewesen wäre. Außerdem würde Samsung durch den Namen "Galaxy Note 7" die Vorzeigemodelle eines Jahres in Bezug auf den Namen vereinheitlichen, sodass nächstes Jahr das Galaxy S8 und das Galaxy Note 8 herausgebracht werden könnten.

Jüngsten Gerüchten zufolge soll das Galaxy Note 7 über eine Dual-Kamera verfügen, wie sie bereits im Huawei P9 und LG G5 verbaut ist – und mutmaßlich auch im iPhone 7 Plus zum Einsatz kommen wird. Fraglich ist derzeit, ob es ein "Note 7 Edge"-Modell geben wird, oder ob Samsung in diesem Jahr nur ein Smartphone mit S Pen herausbringt, das wie das Galaxy S7 Edge über zwei gebogene Displaykanten vefügt. Sollte Evan Blass recht behalten, wissen wir bereits in zwei Monaten mehr.


Weitere Artikel zum Thema
Spotify bietet "Behind the Lyrics" nun auch für Android an
Spotify stellt "Behind the Lyrics" nun auch für Android zur Verfügung
Viele Hintergrundinformationen zu Songs und Bands: Spotify rollt nun auch für Android-Nutzer das "Behind the Lyrics"-Feature aus.
Fotos unkom­pri­miert per WhatsApp verschi­cken: Mit dieser App funk­tio­niert's
Jan Johannsen
Steg tarnt Dateien und schmuggelt sie so über WhatsApp.
Beim Versand unkomprimierter Bilder über WhatsApp hilft die App "Steg", die nebenbei sämtliche Dateitypen über den Messenger schmuggelt – und zwar so.
Google Pixel 2: Alle drei Modelle sollen Snap­dra­gon 835 erhal­ten
Michael Keller1
Der Nachfolger des Pixel XL heißt während der Entwicklung mutmaßlich "Muskie"
Das Google Pixel 2 soll Ende des Jahres erscheinen – und offenbar in allen drei Ausführungen den Snapdragon 835 als Herzstück nutzen.