Galaxy Note 8: Gesichtserkennung kann doch nicht mit Foto überlistet werden

Her damit !8
Zu Unrecht kritisiert? Die Gesichtserkennung im Galaxy Note 8
Zu Unrecht kritisiert? Die Gesichtserkennung im Galaxy Note 8(© 2017 CURVED)

Vor wenigen Tagen machte ein Video die Runde, in dem ein Entwickler die Gesichtserkennung des Galaxy Note 8 mithilfe eines Selfies überlistete. Allerdings handelte es sich dabei um ein Demo-Gerät, das in einem Elektrofachmarkt ausgestellt war. In der Endkundenversion funktioniert der Trick anscheinend nicht.

Wie wir diese Woche berichteten, war es Mel Tajon gelungen, das Galaxy Note 8 mit einem Smartphone-Foto zu entsperren. Allerdings hatte der Entwickler explizit darauf hingewiesen, dass er den Test lediglich mit einem Demo-Gerät durchgeführt hatte und sich dieses durchaus von der Verkaufsversion unterscheiden könnte. SamMobile probierte nun, den Trick nachzuahmen, und scheiterte daran.

Der Trick lässt sich offenbar nicht nachstellen

Die Redaktion der Webseite habe es mehrere Male vergeblich versucht, obwohl sie sich dabei an sämtliche Schritte gehalten habe, die im Video des Entwicklers zu sehen waren. Statt sich zu entsperren, habe das Galaxy Note 8 jedes Mal angezeigt, dass es das Gesicht nicht erkennen könne und dazu aufgefordert, es noch mal zu versuchen.

Dass es bei Mel Tajon geklappt habe, liege an dem Vorführmodus, der bei ausgestellten Smartphones in der Regel eingestellt sei. Der sogenannte "Retail Mode" solle es Kunden ermöglichen, die verschiedenen Funktionen auszuprobieren, ohne das Gerät dafür vorher konfigurieren zu müssen.

Einzelhändler würden insbesondere deswegen gerne darauf zurückgreifen, um zu vermeiden, dass Kunden ausgestellte Smartphones mit ihrem Gesicht oder einer erdachten PIN sperren. Denn das würde es anderen Interessierten unmöglich machen, die Geräte ebenfalls auszuprobieren. Wie es anderen Publikationen angeblich gelungen sei, das Galaxy Note 8 mit einem Foto auszutricksen, könne sich SamMobile nicht erklären.

Weitere Artikel zum Thema
Samsung Galaxy S9 und Co.: Android Pie kommt frühe­s­tens im Januar 2019
Francis Lido
Peinlich !7Besitezr des Samsung Galaxy S9 müssen wohl noch eine Weile auf Android 9 Pie warten
Samsung lässt sich offenbar Zeit mit dem Update auf Android Pie. Das Unternehmen selbst soll einen Rollout im Frühjahr 2019 angedeutet haben.
Galaxy Note 8: Update bringt AR Emojis und Super­zeit­lupe
Christoph Lübben
Das Galaxy Note 8 (Bild) bekommt Features des Note 9
Das Galaxy Note 8 erhält ein großes Update, das gleich zwei neue Features im Gepäck hat. Allerdings funktionieren AR Emojis nur mit Einschränkungen.
Samsung: "My Emoji Maker" soll auf Galaxy Note 8 und Co. kommen
Francis Lido
Mit dem Galaxy S9 könnt ihr bereits Emojis von euch erstellen
Der "My Emoji Maker" steht nun offenbar auch für das Galaxy Note 8 und andere Geräte zum Download bereit. Doch es gibt einen Haken.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.