Galaxy Note 8 im ersten Benchmark langsamer als Galaxy S8

Das Galaxy Note 8 soll dem Galaxy S8 auch optisch etwas ähneln
Das Galaxy Note 8 soll dem Galaxy S8 auch optisch etwas ähneln(© 2017 Twitter / Evan Blass)

Knapp eine Woche vor der offiziellen Vorstellung des Samsung Galaxy Note 8 am 23. August 2017 sind angeblich erste Benchmarks von dem Gerät aufgetaucht. Bei diesen schneidet das Phablet teilweise etwas schwächer ab als das Galaxy S8 – trotz offenbar identischer Chipsätze.

Das Galaxy Note 8 ist wohl gleich zwei Mal in der Datenbank von Geekbench aufgetaucht. In einem Eintrag sei das Smartphone mit dem Snapdragon 835 ausgestattet, in dem zweiten Eintrag ist es offenbar der Exynos 8895, der in dem Gerät verbaut ist. Letztgenannter Chipsatz dürfte auch der sein, mit dem das Note 8 hierzulande von Samsung veröffentlicht wird. Für gewöhnlich stattet der südkoreanische Hersteller seine Top-Modelle in Ländern wie die USA mit dem Qualcomm-Chip aus, während in einigen anderen Regionen, wie Deutschland, der hauseigene Exynos-Chip zum Einsatz kommt.

Im Multi-Core-Test hinter dem S8

Die Ausführung mit dem Exynos 8895 habe bei Geekbench Werte von 1984 (Single-Core) und 6116 (Multi-Core) erreicht. Damit wäre das Galaxy Note 8 zumindest beim Multi-Core-Test langsamer als das Galaxy S8. Das bereits veröffentlichte Smartphone verwendet (in einigen Regionen) den gleichen Exynos-Prozessor und führt Geekbenchs Android-Bestenliste derzeit mit einem Multi-Core-Ergebnis von 6499 Punkten an. In unserem Test hat das S8 sogar 6766 Punkte im Multi-Core-Test erreicht.

Wie auch schon beim Galaxy S8 scheint das Note 8 mit dem Samsung-Chip (Modellnummer SM-N950F) der Snapdragon-Variante (SM-N950U) überlegen zu sein. Das mit Qualcomms Prozessor ausgestattete Gerät soll mit 1815 im Single- und 6066 Punkten im Multicore-Test ein geringeres Ergebnis erzielt haben. Wenn diese Angaben zum kommenden Phablet der Wirklichkeit entsprechen, bleibt unklar, wieso das Galaxy Note 8 ein niedrigeres Ergebnis abliefert: In dem Gerät sind 6 GB RAM verbaut, im S8 nur 4 GB RAM.

Weitere Artikel zum Thema
Huawei arbei­tet wohl eben­falls an 3D-Gesichts­er­ken­nung
Guido Karsten19
Das Huawei Mate 10 Pro besitzt noch keine Frontkamera mit Tiefenwahrnehmung
Seit dem iPhone-X-Release dreht sich im Smartphone-Bereich alles um Kameras mit Tiefenwahrnehmung. Nun heißt es, auch Huawei schlägt diesen Weg ein.
Das OnePlus 5T im Vergleich mit dem iPhone X, Galaxy Note 8 und LG V30
Jan Johannsen16
LGV30, Galaxy Note 8, OnePlus 5T, iPhone 8
Großes Display, wenig Rand: Das OnePlus 5T folgt dem Trend und stellt sich dem Vergleich mit dem iPhone X, Samsung Galaxy Note 8 und LG V30.
Galaxy S9 soll im April in den Handel kommen
Christoph Lübben
Der Rand des Galaxy S9-Displays soll an der Unterseite besonders schmal sein
Womöglich kommt das Galaxy S9 erst im April 2017 in den Handel. Es soll Probleme bei der Produktion eines benötigten Chipsatzes geben.