Galaxy Note 8: Preis soll bei knapp 1000 Euro liegen

Her damit !96
Das Galaxy Note 8 könnte wie in diesem inoffiziellen Konzept aussehen
Das Galaxy Note 8 könnte wie in diesem inoffiziellen Konzept aussehen(© 2017 DBS Designing)

Leak-Veteran Evan "@evleaks" Blass hat offenbar den Preis des Galaxy Note 8 in Erfahrung gebracht. In einem Artikel für VentureBeat schreibt der Industrie-Insider, dass das Stylus-Phablet 999 Euro kosten werde. Die Angaben stammen angeblich von einem Informanten mit Kenntnis von Samsungs Plänen.

Zum Vergleich: Das Galaxy S8 kostete zum Release 799 Euro, das größere S8 Plus 899 Euro. Hinweise zur Enthüllung und den Farbvarianten liefert Blass gleich mit: Demnach plane Samsung, das Galaxy Note 8 in der zweiten Septemberhälfte zu enthüllen. Einen genauen Termin nannte der Tippgeber anscheinend nicht. Allzu bunte Ausführungen sind zum Launch angeblich nicht geplant: Neben einem schwarzen Modell seien zum Release noch eine blaue sowie eine goldene Variante erhältlich.

Enthüllung doch später als gedacht?

Der genannte Termin für die Enthüllung widerspricht einem früheren Bericht, wonach Samsung die Vorstellung des Galaxy Note 8 für den 26. August plane. Eine Verschiebung des Termins sei unwahrscheinlich, hieß es darin noch. Woher diese Angabe genau stammt, ist allerdings unklar. Da sich die Leaks von Evan Blass in der Vergangenheit häufig als echt herausgestellt haben, ist die Enthüllung im September jedoch wahrscheinlicher.

Darüber hinaus fasst Blass noch einmal die bisherigen Details zu den erwarteten Specs des Galaxy Note 8 zusammen: ein Snapdragon 835 als zentrale Recheneinheit wie bei S8 und S8 Plus, allerdings mit satten 6 statt 4 GB RAM. Als erstes Samsung-Smartphone soll das Gerät zudem mit einer Dualkamera ausgestattet sein. Die Akku-Kapazität soll bei 3300 mAh liegen. Daneben seien mehr S-Pen-Funktionen sowie verbesserte Multitasking-Fähigkeiten via Splitscreen in Arbeit. DeX beherrsche das Note 8 ebenfalls, mit dem das Smartphone zum PC-Ersatz wird. Ob die Angaben stimmen, erfahren wir voraussichtlich am 26. September.

Weitere Artikel zum Thema
Galaxy S9: Display soll bis zu 90 Prozent der Vorder­seite einneh­men
Guido Karsten8
Beim Galaxy S8 liegt die "Screen-to-Body-Ratio" bereits bei knapp über 83 Prozent
Beim Galaxy S9 soll das Display einen noch größeren Teil der Vorderseite bedecken als beim Vorgänger. Fällt der Rand unten dann weg?
Libra­tone Q Adapt On-Ear made for Google im Test
Marco Engelien
Dynamisches Duo: der Libratone Q Adapt On-Ear und das Pixel
Der Libratone Q Adapt On-Ear gehört zu den ersten Geräten, die das Label "made for Google" tragen. Was das bedeutet, erklären wir im Test.
Face­book bedient sich mal wieder bei Snap­chat
Francis Lido
Der Facebook Messenger könnte bald ein aus Snapchat bekanntes Feature erhalten
Der Facebook Messenger will wie Snapchat sein: Es wird ein Feature getestet, das Nutzer für den Austausch von Mitteilungen mit einem "Streak" belohnt.