Galaxy Note 8: Upgrade-Programm von Samsung bestätigt das Phablet indirekt

Her damit !70
Das Pannen-Smartphone Galaxy Note 7 soll doch einen Nachfolger erhalten
Das Pannen-Smartphone Galaxy Note 7 soll doch einen Nachfolger erhalten(© 2016 SAMSUNG)

Samsung scheint das Galaxy Note 8 nach wie vor zu planen: Ein neues Upgrade-Programm für Nutzer, die das Galaxy Note 7 umtauschen, deutet zumindest auf den Release des Nachfolgers hin. Damit wäre das Galaxy S8 doch nicht das einzige Samsung-Vorzeigemodell des Jahres 2017.

Samsung hat ein neues Programm im Angebot, um Nutzern den Umtausch des gefährdeten Galaxy Note 7 zu versüßen: Käufer, die sich für ein Galaxy S7 oder S7 Edge entscheiden, sollen auf das Galaxy S8 oder das Galaxy Note 8 umsteigen können, sobald diese Smartphones erschienen sind, berichtet PhoneArena. Das Upgrade sei aber nicht kostenlos: Je nachdem, für welches Modell sich die Nutzer im Tausch für das Note 7 entscheiden, soll für das S8 oder Note 8 die Hälfte des Kaufpreises anfallen.

Pläne für Europa ungewiss

Das sind sicherlich gute Nachrichten für alle Fans der Note-Reihe, die den praktischen S Pen gerne als Eingabestift verwenden. Nach dem Galaxy Note 7-Debakel hatte es bereits Gerüchte gegeben, dass Samsung die Note-Reihe komplett einstampfen könnte, da der Name dauerhaft mit dem Makel der explodierten Akkus in Verbindung gebracht werden könnte. Mit dem Upgrade-Programm bestätigt Samsung nun zumindest indirekt, dass es ein Galaxy Note 8 geben soll.

Leider ist noch nicht bekannt, ob Samsung ein vergleichbares Upgrade-Programm auch außerhalb seines Heimatmarktes Südkorea anbieten wird. Somit kann auch nicht gesagt werden, ob ein Release des Galaxy Note 8 in Europa geplant ist. Zur Erinnerung: Das Galaxy Note 5 ist hierzulande offiziell nicht erschienen, um den Edge-Modellen des Galaxy S6 keine Konkurrenz zu machen.


Weitere Artikel zum Thema
Nokia 6: Über eine Million Inter­es­sen­ten vor dem Release
Michael Keller
Das Nokia 6 ist offenbar nach wie vor heiß begehrt
Das Nokia 6 findet viele Interessenten: Knapp 1,4 Millionen Nutzer haben sich bislang für das Android-Smartphone registrieren lassen.
Galaxy S7 Edge: Nutzer klagen über pink­far­bene Linie auf dem Display
Christoph Groth5
Bei den betroffenen Galaxy S7-Einheiten zieht sich die pinke Linie über die rechte Display-Hälfte
Mehrere Besitzer eines Galaxy S7 Edge berichten von Anzeigefehlern in Form einer pinken Linie, die sich längs über den Bildschirm erstreckt.
OnePlus 4: Herstel­ler will lange Liefer­zei­ten künf­tig vermei­den
Guido Karsten
OnePlus-Kunden sollen bestellte Smartphones bald schneller in Händen halten
2017 hat begonnen und OnePlus hat sich noch einen guten Vorsatz überlegt: Die Lieferzeiten für OnePlus 4, OnePlus 3T und Co. sollen besser werden.