Galaxy Note 9: Durchgesickertes Pressebild zeigt das Smartphone schon vorab

Das Galaxy Note 8 (Bild) wird von vorne kaum von seinem Nachfolger zu unterscheiden sein
Das Galaxy Note 8 (Bild) wird von vorne kaum von seinem Nachfolger zu unterscheiden sein(© 2017 CURVED)

Da ist es: Ein neues Bild soll das Galaxy Note 9 von vorne und hinten zeigen. Samsungs neues Top-Smartphone ähnelt seinem Vorgänger demnach sehr. Das Design der Kamera auf der Rückseite sorgt bereits für Diskussionen.

Der Leak-Experte Evan Blass hat das mutmaßliche Pressebild des Galaxy Note 9 über seinen Twitter-Account veröffentlicht. Zu sehen ist Samsungs neues Smartphone von vorne und hinten, sowie der in markantem Gelb gehaltene S-Pen. Insgesamt ähnelt das Design, wie bereits vermutet wurde, seinem Vorgänger Note 8 sehr – bis auf einige Details. So ist der Fingerabdrucksensor auf der Rückseite statt seitlich neben der Kamera jetzt mittig unter ihr platziert.

Das Design des Kamerafensters selbst erzeugte auf Twitter bereits gemischte Reaktionen und scheint nicht jedem Nutzer zu gefallen. Es zeichnet sich aber ab, dass Kritiker wohl mit diesem Design leben müssen: Von Slashleaks verbreitete Fotos bestätigen offenbar den Kamera-Aufbau des Galaxy Note 9. Ihr findet beide Tweets unterhalb dieses Artikels.

Deutlich bessere Kamera

Die Funktionalität der Kamera im Galaxy Note 9 dürfte dagegen weitgehend positiv aufgenommen werden: Wie wir bereits berichteten, will Samsung beim Note 9 offenbar neue Kamerasensoren verbauen, die unter anderem eine größere Lichtempfindlichkeit bieten – und so noch bessere Fotos bei Dunkelheit ermöglichen. Auch die Bildstabilisierung soll deutlich besser ausfallen als beim Vorgänger Note 8.

Jenseits der Kamera erwarten Experten weitere deutliche Fortschritte bei der Technik des Galaxy Note 9. Samsung spendiert dem XXL-Smartphone demnach offenbar einen größeren Akku (4000 mAh), ein helleres QHD-Plus-Display mit einer Diagonale von 6,3 Zoll und einem stabileren Rahmen. Die Basis-Ausstattung des Phablets besteht offenbar aus 6 GB RAM und 128 GB internem Speicher. Offiziell will Samsung das Galaxy Note 9 am 9. August vorstellen. In Europa wird der Preis von knapp 1000 Euro für das Gerät erwartet.

Weitere Artikel zum Thema
Samsung Galaxy Note 9: Das Sicher­heits­up­date für Okto­ber ist da
Sascha Adermann
Das Samsung Galaxy Note 9 erhält ab sofort das Sicherheitsupdate für Oktober
Zwölf kritische Sicherheitslücken schließt Samsung auf dem Galaxy Note 9 mit dem Sicherheitsupdate für Oktober. Auch das Note 8 erhält den Patch.
Samsung Galaxy S9 und Co.: Android Pie kommt frühe­s­tens im Januar 2019
Francis Lido
Peinlich !7Besitezr des Samsung Galaxy S9 müssen wohl noch eine Weile auf Android 9 Pie warten
Samsung lässt sich offenbar Zeit mit dem Update auf Android Pie. Das Unternehmen selbst soll einen Rollout im Frühjahr 2019 angedeutet haben.
Galaxy Note 9 und Co.: Samsung-Spot dreht sich nur um Fort­nite
Sascha Adermann
Der beliebte Battle-Royale-Shooter "Fortnite" (Bild) befindet sich für Android-Geräte noch in der Beta-Phase.
In einem Werbespot von Samsung stehen nicht Galaxy Note 9, Galaxy Tab S4 und Co. im Mittelpunkt: Der Clip zeigt in erster Linie das Spiel "Fortnite".

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.