Galaxy S6 edge: Samsung-Spot macht sich über iPhone-Kabelsalat lustig

In Samsungs neuem Werbespot zum Galaxy S6 und dem Galaxy S6 edge machen Kabel nichts als Umstände. Die Botschaft ist offensichtlich: Mit den beiden Top-Smartphones des südkoreanischen Herstellers bleibt all das erspart – der Station zum kabellosen Laden sei Dank.

In 30 Sekunden Spielzeit zeigt der Clip allerlei Unannehmlichkeiten aus dem kabelgebundenen Alltag. Da muss unter Tische gekrochen werden, um Kabel zu verlegen, der Griff zum verkabelten Smartphone stößt ein Glas Wasser um und natürlich werden auch diverse hoffnungslos verhedderte Kabelsalate gezeigt. Das Samsung Galaxy S6 edge wird am Ende des Videos geradezu triumphierend auf die praktische Station gelegt und kabellos geladen. Dass diese zuvor natürlich ebenso mit einem althergebrachten Kabel an eine Steckdose angeschlossen werden muss – und wenn man das Ladedock mitnehmen will auch immer wieder – verschweigt das Video geflissentlich.

Viele weiße Kabel für den typischen Apple-Look

Der Werbespot erwähnt Apple oder iPhones zwar mit keinem Wort, das Ziel von Samsungs Spott ist aber offensichtlich. Gleich das erste Kabel ist recht eindeutig als Apples Lightning-Kabel mit seinem charakteristischen weißen Steckerende zu erkennen. Das nach ungefähr 14 Sekunden gezeigte Smartphone mag kein Applelogo auf der Rückseite tragen, ist in der Frontansicht aber doch klar als iPhone 6 zu erkennen.

Generell besteht der Löwenanteil der Kabelsalate im Video hauptsächlich aus weißen Zutaten, was angesichts Apples üblicherweise weiß gefärbter Kabellage wohl kaum ein Zufall sein dürfte. Bei Samsung haben Werbekampagnen mit Apple-Seitenhieben schließlich Tradition – und das nicht erst seit der aktuellen Smartphone-Generation. Zuletzt zog Samsung aber auch über Selfie-Sticks her, um für die Selfie-Fähigkeiten der Galaxy S6-Geräte zu werben.

Weitere Artikel zum Thema
Galaxy S6 Edge Plus: Samsung stellt monat­li­che Sicher­heits­up­da­tes ein
Lars Wertgen1
Das Samsung Galaxy S6 Edge Plus ist im September 2015 erschienen
Das Samsung Galaxy S6 Edge Plus und Galaxy Note 5 erhalten in Zukunft keine regelmäßigen Sicherheitspatches mehr. Ausnahmen sind dennoch möglich.
Galaxy S6 und S6 Edge: Samsung stellt Unter­stüt­zung ein
Lars Wertgen4
UPDATESamsung lässt seine einstigen Flaggschiffe fallen
Samsung versorgt Galaxy S6 und S6 Edge nicht weiter mit Sicherheitsupdates. Das Galaxy S6 Edge Plus und S6 Active sind zunächst nicht betroffen.
iPhone Xs, iPhone X, Galaxy S9 Plus und Pixel 2 im Kame­ra­ver­gleich
Jan Johannsen1
Google Pixel 2, iPhone X, iPhone Xs und Samsung Galaxy S9 Plus
Beim iPhone Xs (Max) hat Apple wieder an der Kamera gearbeitet. Die Veränderungen im Vergleich zum iPhone X, Galaxy S9 Plus & Pixel 2 seht ihr hier.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.