Galaxy S6 edge: Update auf Android 5.1.1 rollt in Deutschland aus

Her damit !7
Das Update auf Android 5.1.1 Lollipop ist für das Galaxy S6 edge in Deutschland erhältlich
Das Update auf Android 5.1.1 Lollipop ist für das Galaxy S6 edge in Deutschland erhältlich(© 2015 Caschys Blog)

Gute Neuigkeiten für Besitzer eines Samsung Galaxy S6 edge: Offenbar hat der Rollout des Updates auf Android 5.1.1. Lollipop in Deutschland begonnen. Die neueste Version des Betriebssystems kann ab sofort via OTA auf dem Smartphone installiert werden.

Im Fokus des Updates steht offenbar die Verbesserung von Stabilität und Sicherheit des OS auf dem Galaxy S6 edge, berichtet Caschys Blog. Auch die Benutzeroberfläche und die Kamera-App sollen mit Android 5.1.1 Lollipop optimiert worden sein. Die neue Version von Googles Betriebssystem für mobile Geräte trägt für das S6 edge die Build-Nummer LMY47X.G925FXXU2POG3.

Auch für Galaxy S6 bereits erhältlich

Außer für das Galaxy S6 edge ist das OTA-Update anscheinend auch bereits für das Galaxy S6 erhältlich. Die Größe des Updates auf Android 5.1.1 Lollipop beträgt stolze 622,76 MB. Deshalb solltet Ihr Euer Samsung-Smartphone am besten mit einem WLAN verbinden, bevor Ihr den Download startet.

Der Rollout des Updates auf Android 5.1.1 hat in den USA für das Galaxy S6 und das Galaxy S6 edge bereits Mitte Juni begonnen. Seit Ende Juni ist das Update auch in Europa erhältlich, den Anfang machte Frankreich. Es wird sich zeigen, ob auch in Deutschland weiterhin Probleme mit dem Arbeitsspeicher auftreten; zumindest in Frankreich scheint die hohe RAM-Auslastung der Smartphones auch nach dem aktuellen Update weiterhin aufzutreten, die erstmals mit Android 5.0.2 aufgetreten sind.

Weitere Artikel zum Thema
Galaxy S6 Edge Plus: Samsung stellt monat­li­che Sicher­heits­up­da­tes ein
Lars Wertgen1
Das Samsung Galaxy S6 Edge Plus ist im September 2015 erschienen
Das Samsung Galaxy S6 Edge Plus und Galaxy Note 5 erhalten in Zukunft keine regelmäßigen Sicherheitspatches mehr. Ausnahmen sind dennoch möglich.
Galaxy S6 und S6 Edge: Samsung stellt Unter­stüt­zung ein
Lars Wertgen4
UPDATESamsung lässt seine einstigen Flaggschiffe fallen
Samsung versorgt Galaxy S6 und S6 Edge nicht weiter mit Sicherheitsupdates. Das Galaxy S6 Edge Plus und S6 Active sind zunächst nicht betroffen.
So soll das Samsung-Smart­phone mit vier Kame­ras ausge­stat­tet sein
Christoph Lübben
Das Galaxy A7 (Bild) hat bereits eine Triple-Kamera. Das A9 Star Pro soll sogar eine Quad-Kamera erhalten
Samsung soll bald ein Smartphone mit vier Kameras auf der Rückseite vorstellen. Nun gibt es erste mutmaßliche Details über die Linsen.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.