Galaxy S6: Neuer Speicher hängt Konkurrenten im Test ab

Her damit !96
Der neue Speicher im Galaxy S6 und Galaxy S6 Edge ist wirklich sehr schnell
Der neue Speicher im Galaxy S6 und Galaxy S6 Edge ist wirklich sehr schnell(© 2015 CURVED)

Schon vor der Präsentation des Samsung Galaxy S6 hatten wir darüber berichtet, dass Samsung stolz seinen neuen Speicher für Smartphones vorgestellt hat. Nun ist das Spitzen-Gerät mitsamt seines Edge-Ablegers offiziell – und schon gibt es von PhoneArena auch das erste Benchmark-Ergebnis, das die Geschwindigkeitsvorteile der Speichermodule belegt.

Durchgeführt wurde der Test direkt beim MWC auf einer Pre-Release-Version des Samsung Galaxy S6 Edge und mittels der AndroBench-Software. Sie ist in der Lage, die Geschwindigkeit von Lese- und Schreibzugriffen zu erfassen und so einen Vergleich zwischen den Speichermodulen in älteren und neueren Geräten herzustellen.

Das Ergebnis fällt extrem aus

Das Benchmark-Ergebnis von PhoneArena macht sehr deutlich, wie stark sich der neue Speicher von Samsung in Sachen Geschwindigkeit von bisherigen Lösungen unterscheidet. Zu den aktuellen Smartphones anderer Hersteller, die getestet wurden und die mit dem gewöhnlichen NAND-Speicher nach eMMC Standard ausgerüstet sind, zählen beispielsweise die Modelle LG G3, Sony Xperia Z3 und HTC One M8. Deren Speicher kann im Gegensatz zu dem im Galaxy S6  und Galaxy S6 Edge, der nach dem UFS 2.0-Standard arbeitet, nicht gleichzeitig lesen und schreiben.

Beim sequenziellen Lesevorgang, bei dem ein Speicherblock nach dem anderen ausgelesen wird, kommen One M8, Z3 und Co. auf Werte zwischen 217,17 und 90,65, während die neuen Samsung-Smartphones satte 314,87 Punkte erreichen. Im Random-Read-Modus, bei dem zufällige Bereiche ausgelesen werden, fällt der Unterschied noch größer aus: Während die ältere Konkurrenz auf Werte zwischen 20,56 und 13,13 kommt, ziehen das Galaxy S6 und das Galaxy S6 Edge mit einem Score von 77,2 von dannen.

Im Random-Write Modus erreicht das Xperia Z3 immerhin ein Ergebnis von 9,26, während das HTC One M8 nur 1,29 schafft. Die neuen Galaxys sind hier mit 19,8 erneut außer Konkurrenz. Im sequenziellen Schreibmodus schaffen das Galaxy S6 und sein Ableger mit gebogenem Bildschirm ein Ergebnis von 314,87, während abermals das Z3 mit 217,17 das beste Ergebnis unter den Geräten mit älteren Speichertechnologien erreicht.


Weitere Artikel zum Thema
Galaxy Watch Active 2 mit neuem Feature: Eine Smart­watch zum Strei­cheln?
Christoph Lübben
Die Galaxy Watch Active (Bild) verzichtet auf eine Lünette – die Watch Active 2 soll hingegen eine digitale Lünette erhalten
Die Samsung Galaxy Watch Active 2 soll die Lünette der Galaxy Watch zurückbringen. Aber offenbar nicht so, wie ihr vermutlich denkt.
Samsung Galaxy Note 10 schießt bei Nacht beson­dere Selfies
Lars Wertgen
Her damit !5Die Kamera des Samsung Galaxy Note 10 hat keine Angst vor der Dunkelheit
Gute Fotos im Dunkeln: Das Samsung Galaxy Note 10 soll einen Nachtmodus enthalten – sowohl für die Hauptkamera als auch die Frontlinse.
Galaxy Note 10-Leak verrät Details zum Akku – und zum neuen S Pen
Martin Haase
Peinlich !8Der Nachfolger des Galaxy Note 9 soll ordentlich Power unter der Haube haben.
Ein neuer Leak zum Samsung Galaxy Note 10 soll die Akku-Kapazität verraten. Auch der S Pen soll ein paar Zusatz-Features bekommen.