Galaxy S6 und S6 Edge: Samsung startet Entwicklung für Nougat-Update

Her damit !63
Galaxy S6 und S6 Edge werden das Update auf Android Nougat erhalten
Galaxy S6 und S6 Edge werden das Update auf Android Nougat erhalten(© 2015 CURVED)

Samsung könnte das Galaxy S6 und das S6 Edge schon in naher Zukunft mit Android 7.0 Nougat ausstatten: Das Unternehmen aus Südkorea soll bereits an der Aktualisierung für seine Vorzeigemodelle aus dem Jahr 2015 arbeiten.

Die Nougat-Firmware für das Galaxy S6 und das S6 Edge soll die Build-Nummer "XXS5DPK7" tragen, berichtet SamMobile. Die finale Version des Updates, die dann für Nutzer der beiden Smartphones auf der ganzen Welt erscheint, wird aber voraussichtlich einen anderen Namen tragen. Wann der Rollout beginnen soll, ist zum jetzigen Zeitpunkt ebenfalls noch unklar; es könne durchaus ein paar Monate dauern, bis Samsung das OS an die High-End-Geräte angepasst hat.

Mit neuer Grace UX?

Mit dem Release von Android Nougat für das Galaxy S6 und das S6 Egde sei demnach erst im Jahr 2017 zu rechnen. Ob die neue Version des Betriebssystems dann auch bereits die neue Benutzeroberfläche von Samsung mitbringt, ist derzeit noch nicht bekannt. Wie Grace UX auf dem aktuellen Vorzeigemodell Galaxy S7 aussehen soll, zeigt bereits ein Video. Da Samsung aber die Software auf seinen Top-Geräten mehr und mehr vereinheitlichen will, sei dieser Schritt durchaus wahrscheinlich.

Erst unlängst hat Samsung in Südkorea, Großbritannien und den USA ein Beta-Programm für das Nougat-Update gestartet. Registrierte Teilnehmer könne die Aktualisierung bereits auf ihrem Galaxy S7 oder S7 Edge testen. Ein praktisches Feature ist unter anderem die Möglichkeit, wie beim Galaxy Note 7 die Auflösung des Displays anzupassen. Ob Samsung diese Funktion auch auf dem Galaxy S6 und S6 Edge zur Verfügung stellt, wird vermutlich erst nach dem offiziellen Rollout bekannt sein.


Weitere Artikel zum Thema
Android O: Google Chrome unter­stützt bereits Bild-in-Bild-Feature
Michael Keller
Der Chrome-Browser integriert bereits Features von Android O
Bis zum Release von Android O wird es noch dauern – doch der Chrome-Browser von Google unterstützt schon jetzt eine praktische Funktion des Updates.
Snap­chat: "Stand­ort teilen"-Feature aus Sicht von Daten­schüt­zern bedenk­lich
Michael Keller
Auf einer Karte könnt Ihr in Snapchat Eure Freunde finden
Snapchat hat per Update ein "Standort teilen"-Feature eingeführt. Datenschützer sehen in der Funktion vor allem für junge Nutzer eine Gefahr.
Nokia 6 im Test: das Schnäpp­chen für Android-Puris­ten
Marco Engelien12
Her damit !316Das Nokia 6
8.1
Mit 229 Euro ist das Nokia 6 günstiger als das Google Pixel. Das Android-Erlebnis soll das trotzdem das gleiche bleiben. Ob's stimmt, verrät der Test.