Galaxy S6 und S6 Edge: Samsung startet Entwicklung für Nougat-Update

Her damit !63
Galaxy S6 und S6 Edge werden das Update auf Android Nougat erhalten
Galaxy S6 und S6 Edge werden das Update auf Android Nougat erhalten(© 2015 CURVED)

Samsung könnte das Galaxy S6 und das S6 Edge schon in naher Zukunft mit Android 7.0 Nougat ausstatten: Das Unternehmen aus Südkorea soll bereits an der Aktualisierung für seine Vorzeigemodelle aus dem Jahr 2015 arbeiten.

Die Nougat-Firmware für das Galaxy S6 und das S6 Edge soll die Build-Nummer "XXS5DPK7" tragen, berichtet SamMobile. Die finale Version des Updates, die dann für Nutzer der beiden Smartphones auf der ganzen Welt erscheint, wird aber voraussichtlich einen anderen Namen tragen. Wann der Rollout beginnen soll, ist zum jetzigen Zeitpunkt ebenfalls noch unklar; es könne durchaus ein paar Monate dauern, bis Samsung das OS an die High-End-Geräte angepasst hat.

Mit neuer Grace UX?

Mit dem Release von Android Nougat für das Galaxy S6 und das S6 Egde sei demnach erst im Jahr 2017 zu rechnen. Ob die neue Version des Betriebssystems dann auch bereits die neue Benutzeroberfläche von Samsung mitbringt, ist derzeit noch nicht bekannt. Wie Grace UX auf dem aktuellen Vorzeigemodell Galaxy S7 aussehen soll, zeigt bereits ein Video. Da Samsung aber die Software auf seinen Top-Geräten mehr und mehr vereinheitlichen will, sei dieser Schritt durchaus wahrscheinlich.

Erst unlängst hat Samsung in Südkorea, Großbritannien und den USA ein Beta-Programm für das Nougat-Update gestartet. Registrierte Teilnehmer könne die Aktualisierung bereits auf ihrem Galaxy S7 oder S7 Edge testen. Ein praktisches Feature ist unter anderem die Möglichkeit, wie beim Galaxy Note 7 die Auflösung des Displays anzupassen. Ob Samsung diese Funktion auch auf dem Galaxy S6 und S6 Edge zur Verfügung stellt, wird vermutlich erst nach dem offiziellen Rollout bekannt sein.

Weitere Artikel zum Thema
Galaxy S6 Edge Plus: Samsung stellt monat­li­che Sicher­heits­up­da­tes ein
Lars Wertgen1
Das Samsung Galaxy S6 Edge Plus ist im September 2015 erschienen
Das Samsung Galaxy S6 Edge Plus und Galaxy Note 5 erhalten in Zukunft keine regelmäßigen Sicherheitspatches mehr. Ausnahmen sind dennoch möglich.
Galaxy S6 und S6 Edge: Samsung stellt Unter­stüt­zung ein
Lars Wertgen4
UPDATESamsung lässt seine einstigen Flaggschiffe fallen
Samsung versorgt Galaxy S6 und S6 Edge nicht weiter mit Sicherheitsupdates. Das Galaxy S6 Edge Plus und S6 Active sind zunächst nicht betroffen.
Galaxy S6 und Note 5 sollen Android Oreo erhal­ten
Francis Lido4
Her damit !10Samsung plant offenbar ein Oreo-Update für das Galaxy S8
Gute Nachrichten für Besitzer von Galaxy S6 und Note 5: Android Oreo ist anscheinendl im Anmarsch.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.