Galaxy S6 und S6 Edge: Samsung stellt Unterstützung ein

UPDATE
Samsung lässt seine einstigen Flaggschiffe fallen
Samsung lässt seine einstigen Flaggschiffe fallen(© 2015 CURVED)

Schlechte Nachrichten für alle Besitzer von einem Galaxy S6 und S6 Edge: Die einstigen Samsung-Flaggschiffe erhalten zukünftig keine Sicherheitsupdates mehr. Es sind allerdings nicht alle Modelle betroffen. Einige wurden wieder in den elitären Kreis aufgenommen. Update vom 10. April: Samsung äußert sich.

Das Galaxy S6 und S6 Edge tauchen auf der Support-Seite von Samsung überhaupt nicht mehr auf: Der Konzern führt die beiden Smartphones mittlerweile weder unter den Geräten, die monatlich neue Updates erhalten noch unter denen, die zumindest einmal im Quartal mit Sicherheitsaktualisierungen versorgt werden.

S6 Edge Plus und S6 Active werden weiter versorgt

Beide Modelle wurden im April 2015 veröffentlicht und werden von Samsung nun nicht weiter mit Updates bedient. Ihr könnt die Smartphones zwar weiterhin nutzen, sie werden allerdings keine neuen Sicherheitspatches mehr erhalten, was in Zeiten von Meltdown und Spectre keine unwesentliche Einschränkung darstellen dürfte. Weiterhin Android-Updates erhalten dagegen die etwas neueren Geräte Galaxy S6 Edge Plus und S6 Active.

Die beiden scheinen dem Update-Tod gerade noch einmal von der Schippe gesprungen zu sein: Laut Droid Life waren sie immerhin für einen Tag von der Seite verschwunden, wurden mittlerweile aber wieder in die Liste der monatlichen Updates eingefügt. Das Duo könnte es allerdings als Nächstes treffen. Den Support von drei weiteren Smartphones hatte Samsung erst vor einem Monat eingestellt. Anfang März wurden die 2016er-Versionen von Galaxy A3, J1 und J3 gestrichen.

Update vom 10. April: Samsung will bei kritischen Problemen weiter Updates liefern

Samsung hat sich zu den Updates für das Galaxy S6 geäußert. In einem Statement gegenüber Curved bestätigt der Hersteller, dass das Galaxy S6 und das Galaxy S5 nicht mehr monatlich oder vierteljährlich Updates erhalten werden. Ganz ausgeschlossen sind Software-Aktualisierungen zwar trotzdem nicht, erfolgen aber nur in besonderen Fällen: "Um ein hohes Maß an Schutz und Sicherheit zu bieten, werden wir unseren Kunden weiterhin bei kritischen Software- und Sicherheitsproblematiken passende Updates zur Verfügung stellen."

Was das jetzt für das Galaxy S6 Edge bedeutet, bleibt in dem Statement offen.

Weitere Artikel zum Thema
Galaxy S6 und Note 5 sollen Android Oreo erhal­ten
Francis Lido4
Her damit !6Samsung plant offenbar ein Oreo-Update für das Galaxy S8
Gute Nachrichten für Besitzer von Galaxy S6 und Note 5: Android Oreo ist anscheinendl im Anmarsch.
Galaxy S6: Rollout des Sicher­heits­up­da­tes für Dezem­ber gest­ar­tet
Francis Lido1
Galaxy S6: Der Rollout des Sicherheitsupdates für Dezember hat begonnen
Samsung hat damit begonnen, das Sicherheitsupdate von Dezember 2017 für das Galaxy S6 auszurollen. In den ersten Regionen ist es bereits verfügbar.
Galaxy S6 abge­stürzt? So erzwingt Ihr einen Neustart
Michael Keller5
Unfassbar !618Wenn Android auf dem Galaxy S6 nicht mehr reagiert, verschafft ein Neustart per Tastenkombination Abhilfe
Vielleicht kommt Ihr auch einmal in die Situation, dass Euer Galaxy S6 nicht mehr auf Eingaben reagiert – in diesem Fall kann ein Neustart helfen.