Galaxy S7: Akku-Hülle und Vorbesteller-Aktion geplant

Her damit !31
Im Galaxy S7 soll bereits ein Akku mit einer Kapazität von 3.000 mAh stecken
Im Galaxy S7 soll bereits ein Akku mit einer Kapazität von 3.000 mAh stecken(© 2016 Twitter/evleaks)

Das Samsung Galaxy S7 wird am 21. Februar um 18:00 Uhr beim MWC in Barcelona vorgestellt. Kurz vor der großen Enthüllung gibt es aber immer noch Leaks, die uns schon im Vorfeld einiges über die Pläne des Herstellers verraten. So soll laut SamMobile beispielsweise bereits eine Schutzhülle mit Zusatz-Akku geplant sein. In einem anderen Bericht heißt es, dass Vorbesteller das Smartphone offenbar schon früher erhalten können.

Der Akku des Samsung Galaxy S7 soll den bisherigen Leaks zufolge eine Kapazität von 3.000 mAh aufweisen, während das größere Galaxy S7 Edge einen Akku mit 3.600 mAh enthält. Wem dies noch nicht ausreicht und sich womöglich für längere Bahnfahrten noch mehr Ausdauer wünscht, der soll SamMobile zufolge eine Akku-Hülle mit einer zusätzlichen Kapazität von 2.700 mAh kaufen können. Die enthaltene Batterie soll zudem kabellos aufgeladen werden können.

Vorbesteller können es womöglich früher erhalten

Einem anderen Bericht zufolge soll bereits Info-Material zum neuen Galaxy S7 und Galaxy S7 Edge bei einem britischen Mobilfunkanbieter eingetroffen sein, das Auskunft über eine geplante Vorbesteller-Aktion gibt. Beide neuen Premium-Smartphones sollen demzufolge drei Tage vor dem eigentlichen Release bereits an Vorbesteller ausgeliefert werden.

Laut aktueller Leaks soll der Release des Galaxy S7 und des Galaxy S7 Edge am 11. März in Europa stattfinden. Vorbesteller in Großbritannien könnten die Smartphones damit bereits am 8. März und damit gute zwei Wochen nach der Präsentation beim MWC erhalten. Ob eine solche Aktion auch in Deutschland geplant ist, ist bisher noch unklar.


Weitere Artikel zum Thema
Face­book könnte bald für News Gebühr erhe­ben
Guido Karsten
In Facebooks Ökosystem könnten in Zukunft auch kostenpflichtige Dienste Einzug halten
Facebook arbeitet an einem kostenpflichtigen Service zum Betrachten von Nachrichteninhalten. Ein Test soll noch dieses Jahr beginnen.
WhatsApp soll unter Android O bei Video­an­ru­fen Bild im Bild unter­stüt­zen
Michael Keller
Mit Android O soll der Funktionsumfang von WhatsApp erweitert werden
WhatsApp könnte schon bald ein praktisches Feature bieten: Mit Android O soll der Messenger bei Videoanrufen ein Bild im Bild anzeigen.
iPhone 8 könnte neuen Fotos zufolge Touch ID hinten mitbrin­gen
Michael Keller3
Weg damit !5Die Öffnung in der Schale des iPhone 8 könnte für die Touch ID gedacht sein
Verbaut Apple die Touch ID beim iPhone 8 doch auf der Rückseite? Angebliche Fotos von der Schale deuten auf diese Position hin.