Galaxy S7: Chip selbst im Energiesparmodus schneller als der des Galaxy S6?

Her damit !65
Samsungs Chip-Produktion könnte 2016 den nächsten großen Erfolg feiern
Samsungs Chip-Produktion könnte 2016 den nächsten großen Erfolg feiern(© 2014 CC: Flickr/SamsungTomorrow)

Samsung investiert kräftig weiter in die Herstellung eigener Chips für Smartphones und Tablets – und die Früchte können sich sehen lassen: Nachdem der koreanische Hersteller mit dem Exynos 7420-Chip im Galaxy S6 bereits ein Zeichen setzte, könnte der Prozessor im Nachfolger Galaxy S7 laut WCCFTech die Konkurrenz geradezu dominieren, wie ein geleakter Benchmark-Eintrag zeigen soll.

Der Samsung Exynos 7420 im Galaxy S6 und Galaxy S6 Edge ist leistungsstark und somit liegen mit dem Chip ausgestattete Smartphones in Benchmarks auch ganz vorne. Im Vergleich mit dem Prozessor, den Samsung vermutlich im Galaxy S7 verbauen wird, scheint der Spitzen-Chip aber gar nicht mehr so flott: Laut einem Testergebnis, das von dem neuen Prozessor stammen soll, ist dieser selbst im Stromsparmodus leistungsstärker.

Exynos M1 Mongoose

Ein großer Unterschied, der für die gesteigerte Leistung des möglichen Galaxy S7-Chips verantwortlich sein könnte, ist Samsungs Wahl der Rechenkerne: Im neuen Exynos M1 Mongoose getauften Chip setzt der Hersteller nämlich erstmals auf eigens entwickelte Kerne, während im Exynos 7420 noch die gleichen ARM Cortex A57- und A53-Kerne stecken, wie sie beispielsweise auch Qualcomm in seinem Snapdragon 810-Chip verwendet.

Sollten die Testergebnisse echt sein, könnte Samsung sein Galaxy S7, das womöglich erstmals mit dem Chip ausgestattet sein wird, zu einer echten Rakete machen: Dem Leak zufolge schafft der Exynos M1 Mongoose im Geekbench-Single-Core-Test ganze 2136 Punkte. Mit aktiviertem Energiesparmodus sind es noch 1698 und im Ultra-Power-Saving-Mode noch 1323 Zähler. Im Multi-Core-Test erreicht der Exynos M1 Mongoose hier 7498, 5263 und 3489 Punkte. Zum Vergleich: Der aktuelle Exynos 7420 liegt bei voller Fahrt mit 1486 Punkten im Single-Core-Test und 4970 im Multi-Core-Bereich etwa zwischen den Ergebnissen, die der angebliche Nachfolger im Stromsparmodus und im Ultra-Power-Saving-Mode erreicht. Ungedrosselt scheint der neue Chip um etwa 50 Prozent schneller zu sein als der aktuelle High-End-Prozessor von Samsung.


Weitere Artikel zum Thema
HTC kündigt Android Oreo für HTC U11, U Ultra und HTC 10 an
Christoph Lübben
Das HTC U11 erhält ebenfalls das Update auf Android Oreo
HTC bestätigt Android Oreo für drei aktuelle Smartphones. Updates für andere Geräte des Herstellers sollen folgen.
Galaxy Note 8: Wie viel es kostet und wann der Verkauf star­tet
Jan Johannsen
In Deutschland erscheint das Galaxy Note 8 nur in zwei Farben.
Schon vor der Vorstellung des Galaxy Note 8 auf dem Unpacked-Event deutete sich ein hoher Preis an und wurde jetzt bestätigt.
Samsung Galaxy Note 8 im Test: das Hands-on [mit Video]
Felix Disselhoff1
Das Samsung Galaxy Note 8 erscheint in insgesamt vier verschiedenen Farben.
Mehr Smartphone geht gerade kaum: Mit dem Galaxy Note 8 meldet sich das Samsung-Phablet nach dem Akku-Desaster fulminant zurück. Das Hands-on.