Galaxy S7 Edge: Nachfrage steigt nach Note 7-Pleite rapide an

Her damit !13
Das Galaxy S7 Edge bewegt Galaxy Note 7-Tauscher offenbar zum Wechsel
Das Galaxy S7 Edge bewegt Galaxy Note 7-Tauscher offenbar zum Wechsel(© 2016 CURVED)

Das Galaxy Note 7-Debakel führt zu einer hohen Nachfrage nach dem Galaxy S7 Edge. Das gilt zumindest für Taiwan, wie DigiTimes berichtet. Dort haben Käufer des Stylus-Phablets die Wahl, statt einer Rückerstattung des Kaufpreises ein S7 Edge oder ein Note 5 als Austauschgerät zu erhalten.

Demnach haben 90 Prozent der Kunden den Wechsel vom Galaxy Note 7 zum Galaxy S7 Edge bevorzugt, wie Einzelhändler melden. Die plötzliche Nachfrage nach dem Topmodell sei dabei so schnell gestiegen, dass es inzwischen zu Lieferengpässen gekommen sei. Viele Händler warten derzeit offenbar auf Nachschub. Wechselwillige Nutzer bekommen in Taiwan übrigens einen Geschenkgutschein im Wert von 95 Dollar obendrauf, also zusätzlich zur Kaufpreisdifferenz.

Lieferengpass beim Galaxy S7 Edge

Ein Nachfolger des Galaxy Note 7 scheint derweil endgültig vom Tisch zu sein. Berichten zufolge will Samsung die Note-Reihe komplett einstampfen. Dabei scheint das Phablet manchen Besitzern so sehr ans Herz gewachsen zu sein, dass sie es nicht wieder hergeben wollen, trotz Rückrufaktion. Ein Markt für ein Samsung-Smartphone mit Stylus dürfte also vorhanden sein.

Vorerst scheint sich Samsung aber auf das nächste Flaggschiff vorzubereiten: Das Galaxy S8 soll aber offenbar nicht verfrüht auf den Markt kommen. Vermutlich die richtige Entscheidung; nicht auszudenken, wenn es beim nächsten Premium-Gerät erneut zu einem Super-GAU kommen würde. Die offizielle Vorstellung des Galaxy S8 soll einem Leak zufolge am 26. Februar 2017 erfolgen.

Weitere Artikel zum Thema
Samsung star­tet Oreo-Rollout für Galaxy S7 Edge aus Verse­hen
Christoph Lübben1
Samsung hat das Galaxy S7 und das Galaxy S7 Edge mit Android Oreo versehen – geplant war das aber wohl nicht
Android Oreo hat wohl mindestens einen Nutzer mit einem Galaxy S7 Edge erreicht. Hat Samsung das Update versehentlich oder als Test veröffentlicht?
Galaxy Note 7: Recy­cling soll 157 Tonnen "rares Metall" brin­gen
Christoph Lübben2
Das Galaxy Note 7 (hier im Teardown) wird von Samsung in seine Einzelteile zerlegt und recycelt
Das Galaxy Note 7 als Goldquelle: Samsung will die verbleibenden Einheiten recyceln und mehrere Tonnen an seltenen Metallen wie Gold zurückgewinnen.
MWC-Besu­cher können das Galaxy S9 virtu­ell anfas­sen
Francis Lido
Das Galaxy S9 soll seinem Vorgänger (Bild) ähnlich sehen
Auf dem MWC 2018 wird Samsung das Galaxy S9 vorstellen. Neben dem echten Gerät wartet wohl auch eine AR-Präsentation auf einige Besucher.