Galaxy S7: Edge-Variante offenbar beliebter

Her damit !23
Das Galaxy S7 Edge (links) hat einen 5,5-Zoll-Bildschirm, während das Galaxy S7 einen mit 5,1 Zoll besitzt
Das Galaxy S7 Edge (links) hat einen 5,5-Zoll-Bildschirm, während das Galaxy S7 einen mit 5,1 Zoll besitzt(© 2016 Samsung)

Das Samsung Galaxy S7 und das Galaxy S7 Edge können schon seit der kürzlich erfolgten Vorstellung auf dem MWC 2016 vorbestellt werden. Während das Galaxy S7 mit einem 5,1 Zoll-Bildschirm noch relativ kompakt ist, enthält das Galaxy S7 Edge mit einem 5,5-Zoll-Bildschirm einen vergleichsweise großen Bildschirm. Dennoch scheinen sich viele Interessenten schon im Vorfeld für die größere und teurere Variante zu entscheiden.

Bei 64 Prozent der Vorbesteller soll die Wahl auf das Galaxy S7 Edge fallen, während sich lediglich 36 Prozent für das Basismodell Galaxy S7 entscheiden, wie PhoneArena unter Berufung auf einen Tweet des russischen Szenebloggers Eldar Murtazin. Im gleichen Post verkündet Murtazin, dass die Anzahl der Vorbestellungen überall "durch die Decke" gehen würde – einschließlich in seiner Heimat Russland. Woher diese Informationen stammen, verrät er allerdings nicht.

Galaxy S7-Reihe könnte sich großer Beliebtheit erfreuen

Es dürfte allerdings wenig überraschen, dass sich sowohl das Galaxy S7 als auch das Galaxy S7 Edge schon im vor dem Verkaufsstart großer Beliebtheit erfreuen. Immerhin bringen die neuen Topmodelle Eigenschaften mit, die einige Nutzer beim Galaxy S6 und Galaxy S6 Edge vermisst haben dürften. Beispielsweise ist sowohl das Galaxy S7 als auch das Galaxy S7 Edge wasserdicht. Außerdem enthalten beide Modelle wieder einen microSD-Erweiterungsslot und bringen zudem schnellere Prozessoren und verbesserte Kameratechnik mit.

Dass sich womöglich viele Käufer schon im Vorfeld lieber die größere Variante Galaxy S7 Edge sichern wollen, zeigt in diesem Fall ein vielleicht größeres Interesse an besserer Ausstattung als an einer kompakten Bauform. Am 11. März soll der reguläre Verkauf der beiden Modelle starten. Wer sich eines der Geräte vorbestellt, bekommt im Rahmen einer Aktion die Virtual-Reality-Brille Gear VR umsonst dazu.


Weitere Artikel zum Thema
Künf­tige Pixel-Smart­pho­nes könn­ten Touch­pad auf Rück­seite erhal­ten
Michael Keller
Das Touchpad des Pixel-Smartphones könnte mit dem Zeigefinger bedient werden
Google wurde in den USA ein Patent zugesprochen. Dabei handelt es sich um ein Touchpad, das künftige Pixel-Smartphones auszeichnen könnte.
Diese Android-Featu­res wünschen wir uns für iOS
Jan Johannsen5
Spotlight und Siri können zwar schon viel, aber noch nicht den Bildschirminhalt analysieren.
iOS 11 bringt massig neue Funktionen mit, aber ein paar Android-Features hätten wir auch gerne auf dem iPhone und iPad.
OnePlus 5 ist ab sofort in zwei Ausfüh­run­gen verfüg­bar
Guido Karsten
OnePlus 5 Schwarz und Grau
Das OnePlus 5 ist da: Ab sofort ist der neue "Flaggschiffkiller" in zwei Ausführungen, die sich nicht nur optisch unterscheiden, erhältlich.