Galaxy S7 ein voller Erfolg: Samsung mit Riesengewinnen im 2. Quartal 2016

Naja !37
Das Duo Galaxy S7 und S7 Edge macht sich für Samsung bezahlt
Das Duo Galaxy S7 und S7 Edge macht sich für Samsung bezahlt(© 2016 CURVED)

Samsung wird voraussichtlich auch im zweiten Quartal 2016 die Erwartungen übertreffen: Vor allem das Galaxy S7 und das S7 Edge sowie Gewinne aus Speicherchip-Verkäufen seien dafür verantwortlich, dass die Einnahmen des südkoreanischen Unternehmens sehr hoch ausfallen.

Analysten gehen davon aus, dass sich Samsungs Einnahmen zwischen April und Juni 2016 auf umgerechnet rund 43 Milliarden Dollar belaufen haben, berichtet The Korea Herald. Der operative Profit von Samsung soll in dem genannten Zeitraum rund 6,8 Milliarden Dollar betragen haben. Zum Vergleich: Im ersten Quartal 2016 betrug der Gewinn umgerechnet etwa 5,7 Milliarden Dollar, wie Samsung Anfang April bekannt gegeben hat.

Galaxy Note 7 soll Erfolg zementieren

Zwar ist diese Zahl noch ein gutes Stück von dem Rekordgewinn im dritten Quartal 2013 entfernt, der sich auf etwa 8,94 Milliarden Dollar belief; der erwartete Gewinn vom vergangenen Quartal zeigt aber, dass Galaxy S7 und S7 Edge für das Unternehmen aus Südkorea wie erhofft einen Befreiungsschlag gebracht haben.

Samsung ist sich des Erfolges vom Galaxy S7 durchaus bewusst – und will mit dem Release des nahenden Galaxy Note 7 daran anknüpfen. Darauf deutet nicht nur die Namensgebung hin, bei der sich der Smartphone-Hersteller dazu entschieden hat, die "6" im Namen zu überspringen; auch der im Vergleich zum Vorgänger frühe Release des Phablets auf der ganzen Welt soll für anhaltend hohe Gewinne sorgen. Spätestens dann, wenn die Zahlen für das dritte Quartal bekannt gegeben werden, wird sich zeigen, ob diese Taktik aufgegangen ist.


Weitere Artikel zum Thema
WhatsApp erlaubt ab sofort das Teilen belie­bi­ger Datei­ty­pen
Christoph Groth
In WhatsApp unterliegt das Teilen von Daten künftig nur noch Größenbeschränkungen
Mehr Freiheit beim Teilen: WhatsApp rollt ein Update aus, das Euch erlaubt, beliebige Dokumente zu verschicken – unter iOS, Android und Windows.
Samsung Galaxy J5 (2017) ist nun im Handel erhält­lich
Michael Keller
Das Galaxy J5 (2017) verfügt über einen Fingerabdrucksensor
Das Galaxy J5 (2017) ist da: Wie Samsung bekannt gibt, könnt Ihr das Mittelklasse-Smartphone ab sofort im Handel erwerben.
WhatsApp: Rück­ruf von Nach­rich­ten könnte schon bald möglich sein
Michael Keller
WhatsApp wird vermutlich bald das Zurückholen von Nachrichten erlauben
Schon lange gibt es Gerüchte dazu – und nun neue Hinweise: WhatsApp könnte schon bald via Update das Zurückholen von Nachrichten möglich machen.