Galaxy S7 in "Diamantschwarz" soll iPhone 7 Konkurrenz machen

Peinlich !26
Bislang ist das Galaxy S7 lediglich in einfachem "Schwarz" zu bekommen
Bislang ist das Galaxy S7 lediglich in einfachem "Schwarz" zu bekommen(© 2016 CURVED)

Das Galaxy S7 und das Galaxy S7 Edge sind bereits seit dem Frühjahr 2016 erhältlich und wie schon bei den Vorgängermodellen führt Samsung im Laufe der Zeit neue Farbvarianten der aktuellen High-End-Smartphones ein. Wie TheInvestor berichtet, soll der Hersteller nun den Release eines Gerätes in glänzendem Schwarz planen – eine Farbe, die auch unter Käufern von Apples iPhone 7 sehr beliebt ist.

Gerade erst wurde die Farbpalette, aus der Galaxy S7- und S7 Edge-Käufer auswählen dürfen, um Pink und Coral Blue erweitert, da steht offenbar schon die nächste Option in den Startlöchern. Beide Modelle gibt es zwar bereits in Schwarz,  doch handelt es sich dabei eben nicht um ein Hochglanz-Schwarz wie Apple es mit dem iPhone 7 in "Diamantschwarz" anbietet – und dessen großer Erfolg ist Samsung sicherlich nicht entgangen.

Neue Farben kommen gut an

Die Erweiterung der Farbpalette kommt auch deswegen nicht überraschend, weil es das gleiche Vorgehen wie in den vergangenen Jahren ist. Zudem versucht Samsung nach dem katastrophalen Aus des Galaxy Note 7 verständlicherweise alles, um die Verkaufszahlen der erhältlichen Flaggschiff-Modelle Galaxy S7 und S7 Edge zu steigern.

TheInvestor zufolge soll sich die Strategie von Samsung auszahlen: Das Galaxy S7 Edge in Coral Blue gibt es bislang zwar nur in ausgewählten Märkten und noch nicht in Deutschland, doch können die bisherigen Verkaufszahlen sich offenbar schon lesen lassen. Seit dem Verkaufsstart des Modells am 11. November soll sich allein diese Variante täglich im Durchschnitt fast 15.000 Mal verkauft haben.


Weitere Artikel zum Thema
Galaxy Book: Surface-Konkur­rent von Samsung ist ab sofort erhält­lich
Michael Keller6
Mit dem Galaxy Book setzt Samsung seine "Tab Pro S"-Reihe fort
Auf dem MWC 2017 hat Samsung das Galaxy Book vorgestellt. Nun ist der Tablet-Notebook-Hybride auch hierzulande erhältlich.
OnePlus 5: Das sagt Pete Lau zu den Vorwür­fen
Michael Keller10
Das Design des OnePlus 5 erinnert an das des iPhone 7 Plus
Das OnePlus 5 musste schon vor dem Release viel Kritik einstecken, nicht zuletzt wegen des Designs. Nun äußert sich der OnePlus-CEO zu den Vorwürfen.
Erste ARKit-Apps zeigen: Apple ist bei Augmen­ted Reality weiter als Google
Guido Karsten3
Her damit !6Mit den passenden AR-Apps löst das iPhone in Zukunft den Zollstock ab
Mit iOS 11 erhalten iPhone-Nutzer die Möglichkeit, ARKit-Apps auszuführen. Erste Previews davon machen schon jetzt einen praktischen Eindruck.