Galaxy S7 soll das erste Samsung-Smartphone mit USB-Typ-C werden

Her damit !56
Wie das OnePlus 2 könnte auch das Galaxy S7 einen USB-Port Typ-C erhalten
Wie das OnePlus 2 könnte auch das Galaxy S7 einen USB-Port Typ-C erhalten(© 2015 OnePlus)

Neues vom Samsung Galaxy S7: Das nächste Smartphone der Galaxy-S-Reihe soll Gerüchten zufolge mit einem USB-Anschluss Typ-C aufwarten können. Damit wäre es das erste Smartphone von Samsung, das über diese Technologie verfügt.

Dass Samsung im Galaxy S7 einen USB-Port Typ-C verbauen will, berichtet SamMobile unter Berufung auf zuverlässige Quellen. Die Information klingt durchaus plausibel, da immer mehr Hersteller in ihren Top-Geräten auf diesen Anschluss setzen, so zum Beispiel im OnePlus 2, in Microsofts Windows-10-Vorzeigemodellen Lumia 950 und Lumia 950 XL und auch in den neuen Google-Geräten Nexus 6P und Nexus 5X.

Schnell laden und Daten übertragen

Laut SamMobile sei es keine Überraschung, dass Samsung das Galaxy S7 mit einem USB-Port Typ-C ausstatten will. Allerdings hat Samsung seine aktuellen Top-Geräte wie das Galaxy S6 Edge Plus oder das Galaxy Note 5 bereits mit einer Schnellladefunktion ausgestattet, sodass dieses Feature des Typ-C-Anschlusses überflüssig erscheint.

Dennoch gibt es einen bedeutenden Vorteil, der auch dem nächsten Galaxy-S-Smartphone zugute kommen könnte: Per USB-Typ-C könnten mit dem Galaxy S7 wesentlich schneller Daten übertragen werden als per USB 3.0. Jüngsten Gerüchten zufolge könnte Samsung das Smartphone außerdem mit ClearForce ausstatten, um das Display für unterschiedlich starken Druck empfänglich zu machen – ähnlich dem 3D Touch im iPhone 6s.

Zudem soll das Samsung-Smartphone mit zwei unterschiedlichen Chipsätzen ausgestattet werden: In China und den USA könnte das Gerät den Snapdragon 820 als Antrieb nutzen, während in allen übrigen Regionen der Exynos 8890 als Herzstück verbaut ist. Der Release des Galaxy S7 könnte bereits im Februar 2016 stattfinden.


Weitere Artikel zum Thema
Moto G5S kommt offen­bar mit Android 7.1.1
So soll das Moto G5S Plus aussehen
Das Moto G5S Plus mit aktuellem Betriebssystem: Lenovos Mittelklasse-Smartphone soll auf zwei geleakten Bildern zu sehen sein, die neue Infos liefern.
So hat sich Micro­soft das Lumia 950 ursprüng­lich vorge­stellt
3
Für das Lumia 950 waren offenbar einige nie eingebaute Features geplant
Ein Windows-Phone mit Surface Pen bedienen: Ein Video zeigt nun, was Microsoft angeblich ursprünglich für das Lumia 950 geplant hat.
LG V30 könnte ausfahr­ba­res zwei­tes Display erhal­ten
2
Weg damit !16LG soll das V30 als "Project Joan" bezeichnen
Smartphone mit Slider-System: Das LG V30 könnte einen zweiten Bildschirm erhalten, der deutlich größer als beim Vorgänger ausfällt.