Galaxy S7 soll energiesparenden "Always On"-Modus bieten

Her damit !21
Auch das Galaxy S7 Edge wird voraussichtlich den "Always On Display"-Modus bieten
Auch das Galaxy S7 Edge wird voraussichtlich den "Always On Display"-Modus bieten(© 2016 Weibo/kwangaho)

Samsung-Antrag für das Galaxy S7: Auf der Webseite der zuständigen Behörde in den USA ist ein Dokument aufgetaucht, das auf einen energiesparenden "Always On Display"-Modus im kommenden Top-Smartphone hindeutet.

Samsung habe beim zuständigen Amt in den USA die Namensschutzrechte für den Begriff "Always On Display" beantragt, berichtet SamMobile. Es sei wahrscheinlich, dass das entsprechende Feature bereits beim Galaxy S7 und S7 Edge zum Einsatz komme. Bereits Anfang Januar hatte Evan Blass in einem umfangreichen Artikel zum nächsten High-End-Smartphone von Samsung davon gesprochen, dass dieses mit einer solchen Funktion ausgestattet sein wird.

Nur ein Prozent Akkukapazität pro Stunde

Die Funktion soll es Besitzern des Galaxy S7 ermöglichen, das Display dauerhaft eingeschaltet zu lassen. Die sogenannten "self-emitting" Pixel des Super-Amoled-Displays sollen dazu beitragen, dass der Akkuverbrauch minimiert wird: So soll der "Always On Display"-Modus pro Stunde nur ein Prozent der Akkukapazität verbrauchen, obwohl dauerhaft Benachrichtigungen und Informationen angezeigt werden. Der Akku des Galaxy S7 soll die Kapazität von 3000 mAh aufweisen – und auch bei LTE-Nutzung bis zu zwei Tage am Stück mit einer Ladung durchhalten.

Parallel ist  angeblich offizielles Zubehör zum Galaxy S7 geleakt. Dabei handelt es sich laut 9to5Google beispielsweise um ein Akkupack mit der Kapazität von 2700 mAh, das zum Preis von 90 Euro in den Handel kommen soll. Außerdem soll es ein sogenanntes "LED Flip Cover" für 70 Euro geben, das ähnlich wie das Dot View Case von HTC mit LEDs Benachrichtigungen anzeigen kann. Alle aktuellen Gerüchte zum kommenden Vorzeigemodell von Samsung findet Ihr in unserer ständig aktualisierten Übersicht.

Weitere Artikel zum Thema
Neues Nokia-Smart­phone soll im Okto­ber enthüllt werden
Christoph Lübben
Auf dem Event könnte auch einfach das bereits bekannte Nokia 8 für China angekündigt
HMD Global soll auf einem Event im Oktober mindestens ein neues Nokia-Smartphone enthüllen. Womöglich wird das Mittelklasse-Gerät Nokia 7 präsentiert.
Der neue Snap­dra­gon 636 ermög­licht 2:1-Displays in Mittel­klasse-Smart­pho­nes
Jan Johannsen
Der Snapdragon 636 ermöglicht 2:1-Displays in Mittelklasse-Smartphones. Das LG Q6 musste noch mit einem Snapdragon 425 auskommen.
Der Snapdragon 636 ist schneller als sein Vorgänger. Wichtiger ist aber, dass er Displays im 2:1-Format in Mittelklasse-Smartphones ermöglicht.
Galaxy S9: Release könnte sich wegen 3D-Front­ka­mera verzö­gern
Christoph Lübben
Das Galaxy S9 könnte dem Galaxy S8 (Bild) optisch ähneln, jedoch eine 3D-Kamera in der oberen Leiste erhalten
Nun behauptet eine weitere Quelle, das Samsung eine 3D-Frontkamera im Galaxy S9 verbauen könnte. Allerdings könnte dies zu Lieferproblemen führen.