Galaxy S8: "Bixby" soll zum Start bereits acht Sprachen unterstützen

Her damit !27
Das Galaxy S8 soll einen dedizierten "Bixby"-Button erhalten
Das Galaxy S8 soll einen dedizierten "Bixby"-Button erhalten(© 2017 Twitter/Venjamin Geskin)

Mit dem Galaxy S8 soll Samsung dem Sprachassistenten "Bixby" das Leben schenken, der sich mit vielen Features wie etwa das Erkennen von Objekten über die Kamera von der Konkurrenz abhebe. Die hauseigene KI könnte dabei auch gleich in mehreren Ländern auf das Wort gehorchen: Sie soll von Beginn an ganze acht Sprachen beherrschen.

Die neue künstliche Intelligenz von Samsung kann auf dem Galaxy S8 zum Release bereits acht Sprachen verstehen und sprechen, berichtet SamMobile unter Berufung auf die chinesische Webseite EnterOnNews. Das wären deutlich mehr als der Google Assistant, der zum Release lediglich fünf Sprachen unterstützt habe: Englisch, Brasilianisch, Portugiesisch, Hindi und Deutsch. Zu Bixby sei bisher nur bekannt, dass Englisch, Koreanisch und Chinesisch dabei sind. Über die anderen Sprachen macht die Quelle im Detail keine Angaben.

KI auf Knopfdruck

Womöglich ist die KI des Galaxy S8 damit eine ernsthafte Konkurrenz für den Google Assistant. Google soll sowieso über die Entwicklung von "Bixby" nicht gerade glücklich sein. Zudem verstoße Samsung mit seiner Sprachassistenz gegen eine Vereinbarung, laut der das südkoreanische Unternehmen keine Konkurrenz-Produkte zu einem Google-Service für Android anbieten darf. Offenbar hat diese Vereinbarung die Entwicklung von Bixby jedoch nicht aufgehalten.

Das Galaxy S8 soll zudem über einen "Bixby"-Button auf der linken Seite verfügen, mit dem die Sprachassistenz angesteuert werden kann. Dies könnte auch für das schnelle Bezahlen über Samsung Pay Mini nützlich werden, was ebenfalls über die künstliche Intelligenz per Sprachbefehl möglich sei. Wie die Zusammenarbeit zwischen Bezahlsystem und KI genau aussehen wird, ist jedoch noch nicht bekannt.

Weitere Artikel zum Thema
iPhone X mit Echt­gold kostet über 3000 Euro
Christoph Lübben
Legend bietet das iPhone X in den Varianten "Momentum", "Corium" und "Aurum" an  (von links nach rechts)
Das iPhone X mit Gold, Diamanten oder exotischem Leder: Ein finnischer Hersteller bietet teure Luxus-Varianten inklusive Gold-EarPods an.
iPad Pro könnte künf­tig raues Display erhal­ten
Christoph Lübben9
Das Patent beschreibt ein Display mit rauer Oberfläche, die Papier ähnelt
Schreiben wie auf Papier mit dem Apple Pencil: Einem Patent von Apple zufolge ist eine raue Display-Oberfläche für das iPad Pro in Arbeit.
So soll das HTC U11 Plus ausse­hen
Michael Keller5
HTC U11 Plus
Das HTC U11 Plus könnte schon in naher Zukunft erscheinen. Ein Rendervideo zeigt nun bereits das mögliche Design des High-End-Smartphones.