Galaxy S8 erhält zum Marktstart Sicherheitsupdate für April

Zusammen mit dem Galaxy S8 erscheint auch das erste Sicherheitsupdate
Zusammen mit dem Galaxy S8 erscheint auch das erste Sicherheitsupdate(© 2017 CURVED)

Jetzt geht es los: Ab dem heutigen 20. April 2017 sollten Galaxy S8 und S8 Plus bei den Nutzern eintrudeln, die das Top-Smartphone vorbestellt haben. Pünktlich zum Start rollt Samsung hierzulande auch das aktuelle Sicherheitsupdate für das neue Vorzeigemodell aus.

Mit dem Update sollen auf dem Galaxy S8 und dem S8 Plus alle Sicherheitslücken gestopft werden, die mit Stand April 2017 bekannt sind, berichtet AreaMobile. Offenbar wird die Aktualisierung aber nicht automatisch angeboten, sodass Ihr in den "Einstellungen" unter "Updates" den Download manuell einleiten müsst. Die Software soll die Größe von 664 MB haben – somit sind in dem Update noch weitere Änderungen enthalten, die speziell auf die beiden Top-Smartphones abgestimmt sind.

Bixby erst Ende 2017

Dazu gehört mutmaßlich eine Einschränkung, die den Bixby-Button an der Seite des Galaxy S8 betrifft. Schon vor dem Release war bekannt geworden, dass Nutzer die Taste mithilfe einer Drittanbieter-App auch für andere Anwendungen benutzen können. Dies will Samsung nun mit dem Update zum Launch verhindern, damit der Button ausschließlich für den virtuellen Assistenten zur Verfügung steht.

Das ist nicht zuletzt deshalb bedauernswert, da Bixby zum Release des Galaxy S8 hierzulande nicht den vollen Funktionsumfang bietet. So könnt Ihr zum Beispiel keine Sprachbefehle erteilen – möglicherweise wird dieses Feature in Deutschland Ende des Jahres mit allen anderen Funktionen per Update nachgeliefert. Somit könnt Ihr Euch zunächst über ein sicheres Smartphone und das "Infinity Display" freuen.


Weitere Artikel zum Thema
Insta­gram arbei­tet an neuer "Favo­ri­ten"-Liste für mehr Privat­sphäre
Christoph Groth
Bei Instagram teilt Ihr besondere Fotos auf Wunsch bald nur mit Euren engsten Freunden
Mehr Kontrolle beim Teilen: Instagram testet eine neue Favoriten-Liste, mit der sich Inhalte nur für bestimmte Personen freigeben lassen.
Pixel 2: Specs offen­bar gele­akt
Christoph Groth4
Naja !5Das Google Pixel 2 als inoffizielles Konzept
Wie es scheint, sind die Specs des Pixel 2 geleakt – sowohl der kleinen als auch der großen Ausführung.
iPhone 8: So würde es mit einge­schal­te­tem Display ausse­hen
Christoph Groth1
Peinlich !24Ein iPhone-8-Dummy wirkt mit etwas Bastelaufwand gleich viel anschaulicher
Wie würde das iPhone 8 mit eingeschaltetem Display aussehen? Ein Bastler hat einen Dummy genommen, um die Antwort in einem Video zu präsentieren.