Galaxy S8 erhält zum Marktstart Sicherheitsupdate für April

Zusammen mit dem Galaxy S8 erscheint auch das erste Sicherheitsupdate
Zusammen mit dem Galaxy S8 erscheint auch das erste Sicherheitsupdate(© 2017 CURVED)

Jetzt geht es los: Ab dem heutigen 20. April 2017 sollten Galaxy S8 und S8 Plus bei den Nutzern eintrudeln, die das Top-Smartphone vorbestellt haben. Pünktlich zum Start rollt Samsung hierzulande auch das aktuelle Sicherheitsupdate für das neue Vorzeigemodell aus.

Mit dem Update sollen auf dem Galaxy S8 und dem S8 Plus alle Sicherheitslücken gestopft werden, die mit Stand April 2017 bekannt sind, berichtet AreaMobile. Offenbar wird die Aktualisierung aber nicht automatisch angeboten, sodass Ihr in den "Einstellungen" unter "Updates" den Download manuell einleiten müsst. Die Software soll die Größe von 664 MB haben – somit sind in dem Update noch weitere Änderungen enthalten, die speziell auf die beiden Top-Smartphones abgestimmt sind.

Bixby erst Ende 2017

Dazu gehört mutmaßlich eine Einschränkung, die den Bixby-Button an der Seite des Galaxy S8 betrifft. Schon vor dem Release war bekannt geworden, dass Nutzer die Taste mithilfe einer Drittanbieter-App auch für andere Anwendungen benutzen können. Dies will Samsung nun mit dem Update zum Launch verhindern, damit der Button ausschließlich für den virtuellen Assistenten zur Verfügung steht.

Das ist nicht zuletzt deshalb bedauernswert, da Bixby zum Release des Galaxy S8 hierzulande nicht den vollen Funktionsumfang bietet. So könnt Ihr zum Beispiel keine Sprachbefehle erteilen – möglicherweise wird dieses Feature in Deutschland Ende des Jahres mit allen anderen Funktionen per Update nachgeliefert. Somit könnt Ihr Euch zunächst über ein sicheres Smartphone und das "Infinity Display" freuen.

Weitere Artikel zum Thema
Die ersten iPhone X verlas­sen China
Francis Lido4
Das iPhone X ist ab dem 27. Oktober 2017 vorbestellbar
Das iPhone X könnte zum Verkaufsstart wohl schwer erhältlich sein. Die erste verschiffte Ladung enthielt angeblich nur 46.500 Einheiten.
Schwere WLAN-Sicher­heits­lücke KRACK betrifft vor allem Android-Smart­pho­nes
Francis Lido
WLAN-Verbindungen sind derzeit besonders gefährdet
Experten warnen davor, dass der WPA2-Standard von WLAN massive Sicherheitslücken aufweist. Android-Geräte seien besonders davon betroffen.
Huawei Mate 10 Lite vorge­stellt: Das kann der Mittel­klasse-Able­ger
Christoph Lübben3
Das ist das Huawei Mate 10 Lite in Blau
Das Huawei Mate 10 Lite ist offiziell: Zu den Besonderheiten des Mittelklasse-Smartphones gehören zwei Dualkameras sowie ein Front-LED-Blitz.