Galaxy S8: Plus-Modell angeblich doch mit Dual-Kamera

Her damit !25
Wie in diesem Konzept könnte die Dual-Kamera des Galaxy S8 aussehen
Wie in diesem Konzept könnte die Dual-Kamera des Galaxy S8 aussehen(© 2016 YouTube/Concept creator)

Premium-Modell als iPhone 7 Plus-Konkurrent: Das Galaxy S8 Plus ist angeblich doch mit einer Dual-Kamera ausgestattet. Bisherigen Gerüchten zufolge schien Samsung darauf zu verzichten. In einem koreanischen Bericht heißt es nun aber, dass die Doppel-Linse nur im kleineren Modell zur Kostenersparnis gestrichen wurde.

Das meldet zumindest The Android Soul. Demnach soll Samsung die Hardware-Spezifikationen für das Galaxy S8 und S8 Plus nun endgültig festgelegt haben. Wie es ebenfalls schon früher hieß, sei ein Ableger mit dem Namenszusatz "Edge" 2017 nicht geplant. Wo das Galaxy S7 und S7 Edge eine Bildschirmdiagonale von 5,1 respektive 5,5 Zoll besitzen, soll die kleinste Variante des kommenden Topmodells aber bereits größer sein.

Fingerabdrucksensor doch hinten

So besitzt das Galaxy S8 angeblich einen 5,7-Zoll-Screen, während das Galaxy S8 Plus mit 6,2 Zoll aufwartet. Während die Dual-Kamera auf das Maxi-Modell beschränkt zu sein scheint, soll sich der Fingerabdrucksensor bei beiden Ausführungen auf der Rückseite befinden – und nicht wie angenommen unter dem Display. Unsichtbar könnte das Sicherheitsfeature dennoch sein, wie ein Case-Leak andeutet.

Als Grund dafür gilt, dass Samsung beim Galaxy S8 und S8 Plus erstmals auf einen physischen Home Button verzichtet, um dem Bildschirm mehr Platz einzuräumen. Indes ist sich die Gerüchteküche noch nicht einig, ob beide Varianten mit einem Edge-Display ausgestattet sein werden. Zwar soll das der Grund für den Abschied vom "Edge" im Namen sein; doch gibt es Stimmen, die behaupten, dass die kleine Version doch einen flachen Bildschirm besitzt. Mitte April wissen wir womöglich mehr – dann soll nämlich der Release des Galaxy S8 erfolgen.


Weitere Artikel zum Thema
Kurio­ser iTunes-Hit: Song ohne Ton erobert die Charts
Christoph Lübben
Ein iPhone-Bug soll der Grund für den Erfolg des stillen Songs bei iTunes sein
Die iTunes-Charts werden von einem Song gestürmt, in dem nicht ein Ton vorkommt. Grund dafür ist ein Vorteil, den Autofahrer durch das Lied erlangen.
Qual­comm verbes­sert Tiefen­wahr­neh­mung für AR und Sicher­heits­fea­tu­res
Christoph Lübben
Qualcomms Drache beherrscht künftig auch eine präzise Tiefenwahrnehmung
Die nächste Chipsatz-Generation von Qualcomm soll AR-Fähigkeiten von Smartphones und Tablets verbessern. Sicherheitsfeatures werden auch optimiert.
UE Boom 2 und Mega­boom: Amaz­ons Alexa steht nun auf Knopf­druck bereit
Guido Karsten
Der Ultimate Ears Boom 2 leitet Befehle nach einem Druck auf die Bluetooth-Taste direkt an Alexa weiter
Die Ultimate Ears-Lautsprecher Boom 2 und Megaboom erlauben jetzt die Sprachsteuerung über Alexa. Dafür müsst Ihr bloß den Bluetooth-Button drücken.