Galaxy S8: Samsung hat bereits über fünf Millionen Geräte verkauft

Das Galaxy S8 und das Galaxy S8 Plus verkaufen sich offenbar sehr gut
Das Galaxy S8 und das Galaxy S8 Plus verkaufen sich offenbar sehr gut(© 2017 CURVED)

Das Galaxy S8 und das Galaxy S8 Plus sind nun seit einigen Wochen im Handel erhältlich und Samsung gibt einen Zwischenstand zum bisherigen Erfolg durch: The Investor zufolge erklärte ein Unternehmenssprecher, dass bereits die Marke von 5 Millionen verkauften Smartphones überschritten wurde.

Seit dem 21. April 2017 ist das Galaxy S8 nun in den USA, Kanada und Südkorea verfügbar. Wenig später folgte auch der Release in Deutschland und vielen anderen Ländern Europas. Samsung zufolge soll der Verkauf bis Ende Mai zudem in China und vielen weiteren Regionen starten, sodass Nutzer aus 120 Ländern die neuen High-End-Smartphones des Herstellers erwerben können.

Note 8 und iPhone 8 werden sich auf Verkäufe auswirken

Dem Bericht zufolge gehen Industriebeobachter davon aus, dass Samsung bis Ende Juni etwa 20 Millionen Exemplare der neuen Galaxy S8-Modelle verkaufen wird. Trotz der steigenden Zahlen wird allerdings angenommen, dass Samsung bis zum Ende des Jahres "nur" etwa 50 bis 60 Millionen Stück vertreiben wird. Dies hänge mit vielen verschiedenen Faktoren zusammen.

Für einen weiteren Anschub der Verkaufszahlen dürften erste Preissenkungen sorgen, die bei vielen Android-Smartphones des Premiumsegments schon nach einigen Monaten vorgenommen werden. Auf der anderen Seite erhalten das Galaxy S8 und das S8 Plus in den nächsten Monaten auch weitere und vor allem neuere Konkurrenz. Neben dem iPhone 8, das sich optisch wieder deutlich von seinen Vorgängern unterscheiden soll, dürfte mit dem Galaxy Note 8 auch ein Smartphone aus dem eigenen Haus Einfluss auf die Verkaufszahlen des Galaxy S8 und des S8 Plus nehmen.

Weitere Artikel zum Thema
Netflix: Das sind die belieb­tes­ten Binge-Watching-Serien
Francis Lido
Auf Platz zwei der deutschen Binge-Race-Charts: "The Defenders"
Netflix hat bekannt gegeben, welche Serien am häufigsten komplett innerhalb des ersten Tages nach ihrer Veröffentlichung geschaut wurden.
Ablauf­da­tum für Apple ID: Betrü­ger wollen Eure Account-Daten
Christoph Lübben
Betrüger können mit Zugriff auf Eure Apple ID etwa Euer iPhone sperren
Via iMessage-Nachricht versuchen Betrüger wohl, an die Zugangsdaten Eurer Apple ID zu gelangen. Ihr solltet den Anweisungen im Text nicht folgen.
iPhone-App "Nude" findet Eure Nackt­bil­der und versteckt sie
Christoph Lübben1
Die Nude-App versteckt und verschlüsselt Eure Nacktaufnahmen auf dem Smartphone
Der digitale Lendenschutz: Die App "Nude" kann Nacktbilder auf Eurem Smartphone verstecken und an einem sicheren Ort aufbewahren.